Das sieht wirklich nach Freiheit aus: Nackte im Wasser, drumherum keine anderen Menschen. Nackte, die an einer Schlucht stehen und die Hände in den Himmel strecken. Nackte, die im australischen Dschungel neben wuchernden Pflanzen stehen, ihre Füße versinken im Sand.

Nackte Körper sind was ganz Natürliches – das will uns zumindest ein Instagram-Account sagen, dem gerade immer mehr Leute folgen. Zu sehen ist: Fotos von Menschen, die sich mitten in der australischen Natur ausziehen.

Hinter dem Account @getnakedaustralia steckt der 26-jährige Australier Brendan Jones, Gesundheitsberater: Im Juni vergangenen Jahres zog er sich auf einem Berggipfel aus, machte davon ein Foto und lud es unter #getnakedaustralia hoch. Anschließend machte er Natur-Nacktfotos von seinen Freunden, auch die postete er unter seinem gerade erfundenen Hashtag.

Nackte in Australien – die Fotos im Schnelldurchlauf:
1/12

Nach ein wenig Anlaufzeit fühlen sich nun immer mehr Menschen von den Bildern inspiriert, auch sie wollen die Erfahrung machen, mitten im Grünen die Klamotten abzulegen und die Bilder dazu mit anderen zu teilen. Brendan stellt sie auf seinem Account zusammen, mittlerweile hat er knapp 100.000 Follower.

"Die Gesellschaft hat ein riesiges Problem mit nackten Körpern", sagte Brendan der australischen Zeitung "Illawarra Mercury". "Sobald sich jemand auszieht, denken alle an Sex. Mit dem Account will ich Leute ermutigen, das zu überdenken, nach draußen zu gehen, die Sonne und das Wasser auf ihrer Haut zu spüren."

Auf den Fotos zeigt niemand sein Gesicht – und es sind längst nicht nur Models mit vermeintlich perfekten Kurven, die sich ausziehen. "In dieser Welt, in der man ständig fertig gemacht wird für seinen Körper, kann dieses Projekt helfen", sagt Brendan. "Dabei, die eigenen Image-Probleme zu überwinden und selbstbewusster zu werden."

Was denkst du?

Style

Emma Watson zeigt ihre Brüste. Ist das noch Feminismus?

Ein hauchdünnes Stück Stoff sorgt für große Aufregung. Weil es sich über Emma Watsons Brust befindet. Das geht doch nicht! Schließlich ist Emma Watson doch Feministin – wie kann sie nur?!

Genau das muss sich die 26-Jährige gerade anhören. Denn sie hat sich bei einem Fotoshooting der Modezeitschrift Vanity Fair leicht bekleidet ablichten lassen – und wird nun dafür beschimpft.

Um dieses Foto geht es: