Bild: Imago/Christian Schroedter

Das Leben ist teuer. Und manchmal ist das nicht nur nervig, sondern auch scheiße. Viele Menschen haben jeden Monat das Problem, dass nach der Miete und allen sonstigen Rechnungen nicht mehr viel übrig ist. Oder gar nichts. Und trotzdem liegt der Großteil des Monats noch vor einem. 

Warum das so ist, kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Wichtig ist dann vor allem: irgendwie klarzukommen. Das ist nicht immer einfach. Deswegen ist es umso schöner, wenn einem Menschen dabei helfen.

Es fing damit an, dass jemand nach Tipps zum "Containern" fragte. Wer "containern" geht, sucht in Mülleimern von Supermärkten nach weggeworfenen Nahrungsmitteln, die noch essbar sind. 

(Bild: Jodel)
Daraufhin fragten ihn anderer Jodler, warum er kein Geld hat und sich auf diese Weise etwas zu Essen besorgen muss. Die Antwort: 
(Bild: Jodel)

Das Schlimmste: Der Jodler möchte sich nicht auf "ein paar schlechte Tage" vorbereiten – sondern nach zwei Tagen endlich mal wieder etwas essen. 

(Bild: Jodel)

Und wenn es nur 50 Cent für ein Toastbrot sind. 

(Bild: Jodel)

Die anderen Nutzer sind von der Idee aber nicht so begeistert. Und bieten ihm Geld an.

(Bild: Jodel)

Und Essen!

(Bild: Jodel)

Und dann bieten sehr viele Nutzer an, sich mit ein bisschen Essen auf den Weg zu machen! 

Wie schön ist das, bitte?

Nach dem Treffen postet der OJ, was alles zusammengekommen ist. Ein großer Haufen mit Lebensmitteln, die ihn erstmal über die Runden bringen.

(Bild: Jodel)

Danke, Magdeburg! <3

(Bild: Jodel)

Die ganze Geschichte kannst du hier nachlesen. 

Übrigens: Magdeburg ist eh die geilste Stadt! Kann man auch hier nachlesen!


Gerechtigkeit

Juli-Chef fordert: Briten sollen trotz des Brexits Erasmus machen dürfen
"Wir wollen nicht die Generation bestrafen, die gegen den Brexit gestimmt hat."

Erasmus in Glasgow, London oder Liverpool – damit könnte bald Schluss sein. Genauso wie mit britischen Erasmus-Studenten in Berlin oder Paris. Denn nach dem Brexit könnte das Königreich seinen Status als Mitglied im Erasmus-Programm verlieren.

Der Chef der FDP-Jugend fordert nun, dass britische Studierende auch nach dem Brexit am Erasmus-Programm teilnehmen dürfen und auch europäische Studierende weiter an britischen Unis studieren können.