"Nicht in meiner Show!"

Am Wochenende hat die Metal-Band "Architects" auf dem niederländischen Lowland Festival gespielt. Eigentlich sollte es eine gute Show werden, Menschen kamen zusammen und tanzten zur Musik. Doch dann gab es da diese eine Szene, die "Architects"-Sänger Sam Carter wütend machte.

Während eines Songs wurde eine Frau beim Crowdsurfen über die Menge gehoben – ein Typ grapschte ihr an den Busen. Carter unterbrach daraufhin die Show und machte eine klare Ansage:

"Das ist nicht dein scheiß Körper", rief er – Grapscher hätten in seinem Publikum keinen Platz.

Der niederländische Radiosender NPO 3FM hat die Szene auf Twitter gepostet, sie wurde bereits mehr als 10.000 Mal geteilt:

Übersetzt sagt Sam Carter:

"Ich habe überlegt, ob ich dazu, was ich während unseres letzten Songs gesehen habe, etwas sagen soll oder nicht. Und ich werde verdammt noch mal etwas sagen! Ich sah eine Lady crowdsurfen, und ich sah einen Typen, der ihre Brüste angrapschte. Ich werde jetzt nicht auf ihn zeigen, aber was er getan hat, ist einfach nur ekelhaft, und bei einem Konzert ist so eine Scheiße einfach nur fehl am Platz. 
Das ist nicht dein scheiß Körper, und du grapschst verdammt noch mal niemanden an! Nicht in meiner Show! Wenn du also meinst, das noch mal machen zu wollen, hau ab, fuck off, geh raus und komm nicht wieder! Und jetzt lasst uns weitermachen, lasst diesen Ort einen verdammten Safe Place für uns alle sein!"
Knapp, ehrlich und mit klarer Haltung – das Publikum jubelte über Sam Carters Ansage. 

Style

Muscheln, Moos und Steine: Der schönste Schmuck aus Naturmaterialien
Für Menschen, die immer ein Stück Natur bei sich tragen wollen.

Frage: Wieso solltest du dir im Kaufhaus 0815-Modeschmuck in Massenauflage kaufen, wenn du dir für das gleiche Geld handgefertigte und originelle Unikate direkt nach Hause schicken lassen kannst und dabei noch selbstständige Kreativ-Menschen bei ihrem Traumjob sponserst?