Ein pupsendes Warzenschwein, ein besserwisserisches Erdmännchen  und ein erst kleiner, dann ausgewachsener Löwe– okay, die Freundschaft zwischen Timon, Pumbaa und Simba ist alles andere als realistisch. Aber darum geht es in Disneyfilmen ja auch nicht. 

Trotzdem: Wer das tierische Dreamteam in "König der Löwen" gesehen hat, weiß, wie gut sich Freunde mit unterschiedlichem Charakter ergänzen können.

Diese fünf Stadien der Freundschaft durchlaufen Timon, Pumbaa und Simba – und sie sind für Freunde SO nachvollziehbar:
1. Ihr teilt euer Essen.

Als Timon und Pumbaa das Löwenjunge in ihren Kreis aufnehmen, überzeugen sie ihn, statt eines Zebras mit ihnen Larven und Käfer zu fressen. Von Futterneid keine Spur – freundschaftlich speisen sie friedlich zusammen. 

Echte Freunde lassen den anderen vom eigenen Brot abbeißen, ohne zu murren. Ihr seid beim Italiener und könnt euch nicht entscheiden? 

Ist doch logisch: Einer bestellt Pizza, einer Pasta – nach der Hälfte des Gerichts werden Teller getauscht.

Das geht nur, wenn ihr euch echt mögt. 

(Bild: giphy.com)
2. Du tust Dinge, die dir eigentlich zu wider sind – aus Liebe zu deinem Buddy.

Simba muss an den Hyänen vorbei, Timon und Pumbaa müssen helfen. Obwohl sie sich mit der Aktion gefährden: Für den Löwen spielen sie den Köder und locken die Hyänen von ihrem Platz. 

Manchmal tun Freunde Dinge, weil sie wissen, dass es für den anderen wichtig ist – auch wenn es einem selbst nicht in den Kram passt. In die scheußliche Kino-Komödie gehen, weil der Kumpel ihn unbedingt sehen will? Das erträgt man, wenn auch zähneknirschend

Hier siehst du die gesamte Szene noch einmal: 
3. Eure Körpergeräusche sind euch vor einander nicht mehr peinlich.

Die drei Hauptakteure in "König der Löwen" rülpsen und furzen voreinander und haben auch sonst kaum Berührungsängste. Das kann auch auf Menschenfreundschaften zutreffen: Immerhin opfert ihr euer Essen und eure Würde schon für den anderen.

Dann ist es nicht mehr weit, dass ihr der Natur freien Lauf lasst. Mit Absicht die beste Freundin anpupsen ist damit nicht gemeint – aber wenn mal einer entfleucht, lacht ihr euch schlapp und macht keine große Sache draus. Auch das ist ein Freundschaftsbeweis sondergleichen. 

4. Wenn ihr zusammen seid, verschwinden eure Sorgen.  

Hakuna Matata – "es heißt die Sorgen bleiben dir immer fern": Dieses Motto bringen Timon und Pumbaa dem Löwenzögling Simba schon zu Beginn bei. Und gerade das Warzenschwein und das Erdmännchen beherzigen ihren Lieblingsspruch. So kommt Pumbaa mit Hilfe von Timon darüber hinweg, dass andere Tiere wegen seiner Flatulenzprobleme vor ihm flüchten.

(Bild: giphy.com)

Timon stärkt das Selbstbewusstsein des Warzenschweins und bleibt bei ihm – trotz seines eigenwilligen Geruchs

5. Ihr gönnt euch gegenseitig euer Glück. 

Auch wenn Timon und Pumbaa traurig sind, dass Simba mit Nala die Liebe des Lebens gefunden hat – sie lassen ihn ziehen

Bei uns Menschen kann das genauso laufen: Wenn ein Kumpel zum Beispiel ins Ausland oder in eine andere Stadt zieht. Manchmal leben sich Freunde aber auch schlicht auseinander

Dann ist es manchmal besser, den anderen gehen zu lassen, statt krampfhaft an der Freundschaft festzuhalten – und zu hoffen, dass der andere irgendwann wieder zurück kommt.

Am Ende von "König der Löwen" stehen Timon und Pumbaa neben den erwachsenen Simba und Nala. Die Freundschaft lebt und sie haben wieder zusammen gefunden.

#friendshipgoals – oder? 

Falls du es noch nicht wusstest: Queen B spielt in der Neuverfilmung von "König der Löwen" eine Hauptrolle!


Trip

Aus welchem Land kommen diese Euro-Münzen?

Seit 15 Jahren benutzen immer mehr Länder in Europa eine einheitliche Währung: den Euro. Das hat viele Vorteile. Zum Beispiel, dass du auf den ersten Blick merkst, dass 8 Euro für einen Kaffee auf dem Venezianischen Markusplatz zu viel sind. 

Außerdem führt es dazu, dass dein Münzfach zu einer richtig internationalen Angelegenheit wird. Wer es sich genauer anschaut, merkt schnell: Die paar Metall-Stücke in deinem Portemonnaie sind schon mehr rumgekommen als du.