Bild: Screenshot / Facebook / Gnadenhof Kellerranch
Wir erzählen euch, wie es ausging.
Mein Papa will es nicht haben, bitte helft dem WIRBEL! Geld ist dabei!

Das steht, in Kinderschrift verfasst, auf einem kleinen Zettel. Er lag in einem Karton – zusammen mit Heu, Gurkenscheiben, Geld und einem Meerschweinchen.

Was ist passiert?

Ein Mann fand den Karton vergangene Woche an einem Altkleidercontainer im südhessischen Weiterstadt. Darin befand sich ein Meerschweinchen und der Brief des Kindes. Im Karton befanden sich auch ein paar Euro-Münzen und ein polnischer 20-Zloty-Schein.

Offenbar musste es das Tier aussetzen, weil sein Vater es nicht behalten wollte. Eigentlich ist das Aussetzen eines Tieres strafbar (Hessenschau). 

Der Mann übergab das gefundene Meerschweinchen "Wirbel" dem Tierhilfeverein Kellerranch. Gegenüber bento schreibt der Verein, dass der Gesundheitszustand von Wirbel okay war. Nur die Krallen seien etwas lang gewesen.

Wirbel wurde nach der Abgabe tierärztlich untersucht und befindet sich jetzt ersteinmal im Quarantäne-Bereich, wo er sich erholen kann.

Der Tierhilfeverein hat die Geschichte von "Wirbel" auf Facebook öffentlich gemacht.

Wie sind die Reaktionen?

In dem Facebook-Post an den "feigen Papa" schreibt die "Kellerranch":

...obwohl wir schon so viel Leid und Elend gesehen haben, haben wir gestern alle mit den Tränen zu kämpfen gehabt.

Der Post hat inzwischen über 47.000 Reaktionen, wurde fast genauso häufig geteilt und hat fast 9.000 Kommentare. "Es ist toll, wie viele Menschen hier positiv reagieren, schade finden wir allerdings, wie viele Menschen etwas über das Ziel hinausschießen", schreibt ein Sprecher des Vereins gegenüber bento.

An den feigen Papa eines großherzigen Kindes Ihr Kind musste gestern sein Meerschweinchen weg geben. Sie wollten es...

Posted by Gnadenhof Kellerranch on Friday, November 16, 2018

Einige Menschen loben das Kind für seine Tierliebe:

An den feigen Papa eines großherzigen Kindes Ihr Kind musste gestern sein Meerschweinchen weg geben. Sie wollten es...

Posted by Gnadenhof Kellerranch on Friday, November 16, 2018

An den feigen Papa eines großherzigen Kindes Ihr Kind musste gestern sein Meerschweinchen weg geben. Sie wollten es...

Posted by Gnadenhof Kellerranch on Friday, November 16, 2018

Manche glauben die Geschichte aber nicht ganz:

An den feigen Papa eines großherzigen Kindes Ihr Kind musste gestern sein Meerschweinchen weg geben. Sie wollten es...

Posted by Gnadenhof Kellerranch on Friday, November 16, 2018

An den feigen Papa eines großherzigen Kindes Ihr Kind musste gestern sein Meerschweinchen weg geben. Sie wollten es...

Posted by Gnadenhof Kellerranch on Friday, November 16, 2018

Zu den Vorwürfen schreibt der Gnadenhof: "Diesen Menschen können wir nur empfehlen, sich unsere Seite genau anzuschauen und uns gerne auch zu besuchen. Dann werden sie feststellen, dass so etwas nicht unsere Art ist."

Wie geht es mit Meerschweinchen Wirbel weiter?

"Wirbel wird zum passenden Zeitpunkt in ein neues Zuhause ziehen, wo er dann mit Artgenossen sein weiteres Leben genießen darf", schreibt uns der Verein. 

Solange darf sich das Meerschweinchen noch in der "Kellerranch" erholen.


Gerechtigkeit

Frau macht ihrer Freundin Heiratsantrag auf "Marteria"-Konzert – der Rapper reagiert perfekt
"Liebe ist für alle da"

Eine junge Frau kniet vor ihrer Freundin. In der einen Hand hält sie ein Mikrofon, in der anderen eine kleine Schmuckschachtel. Die beiden Frauen fallen sich in die Arme und küssen sich. 

Gerade hat die Frau ihrer Freundin mitten auf einem "Marteria"-Konzert in Amsterdam einen Heiratsantrag gemacht. 

Der Rapper postete ein Video davon und schrieb dazu "Liebe ist für alle da". Das Video des Heiratsantrags hat inzwischen knapp 180.000 Aufrufe und über 400 Kommentare wie "Beim Marteria Konzert nen Antrag.. besser geht's nicht".