Bild: Instagram/jeffk8991
Wenn Märchen wahr werden - fast.

"Die Schöne und das Biest" ist ein Märchen darüber, dass Liebe jemanden zum Guten verändern kann: Im Laufe der Handlung verwandelt sich ein unglückliches, einsames Wesen in einen warmherzigen Prinzen. 

Man könnte meinen, dass die Geschichte von Jeffrey Kendall eine moderne Version dieses Märchens ist – weshalb er auf Instagram auch als "Prince Charming" berühmt wurde.

Der 26-Jährige aus Connecticut wurde in der Schulzeit gemobbt – und litt im Alter von 12 schon unter Selbstzweifeln: "Mit den Jahren bekam ich Depressionen und Essstörungen. Es fiel mir schwer, mich selbst zu akzeptieren", erzählt Jeffrey bento. Er zog sich von den Menschen in seiner Umgebung zurück, stieß diejenigen, die ihm zu Nahe kamen, von sich weg. 

Bis ihn im Jahr 2015 ein Schicksalsschlag ereilte, der alles verändern sollte. 

Jeffreys Mutter musste wegen eines Hirnaneurysmas ins Krankenhaus. Sie  wurde erst zur Komapatientin, anschließend zum Pflegefall. Ihren lebenslangen Aufenthalt in der Krankenstation hätte sich Jeffreys Familie nicht leisten können – also zog der 26-Jährige ins Haus seiner Mutter, um sie dort zu pflegen. 

Aber er war nicht allein. "Ein guter Freund durchlebte damals ähnlich harte Zeiten", sagt Jeffrey, "Irgendwann kam er auf mich zu und bat mich, ihm zu helfen, gesünder zu leben." 

Ich fing an, auf mich selbst zu achten, mental und körperlich.
Jeffrey Kendall

Die beiden starteten kurz darauf gemeinsame Workouts. "Yoga, Gewichteheben, Spaziergänge und Joggen – all das hat uns geholfen, den Stress abzubauen und mit meinen Problemen klarzukommen." 

Der andauernde Lebenswille seiner schwerkranken Mutter habe ihm besonders viel Kraft gegeben, immer weiterzumachen – und nicht aufzugeben. "Ich fing an, auf mich selbst zu achten, mental und körperlich." Mit dem Training schaffte er es, seine psychische Last von Mal zu Mal mehr abzuwerfen – und innerhalb von zwei Jahren 30 Kilogramm abzunehmen.

Jeffrey teilte seine Verwandlung im Internet.

Danach bekam er positives Feedback von allen Seiten. Viele verglichen sein neues Aussehen mit dem Disney-Prinzen Adam von "Die Schöne und das Biest". Die internationale Presse berichtete über seinen Wandel. Einen neuen Spitznamen bekam er auch: "Prince Charming". Jeffrey ist dankbar für all die Unterstützung – und freut sich über den Vergleich mit dem Disney-Prinzen: "Es ist das größte Kompliment, das man jemandem aus meiner Generation machen kann."

Hier ein Bild aus seinem Instagram-Profil:
(Bild: Instagram/@jeffk8991)

Jeffreys Leben hat sich geändert – nicht, weil er aussehen wollte wie ein Prinz. Sondern weil er seiner Mutter und einem Freund helfen wollte und damit sich selbst geholfen hat. Un weil er so langsam von einem zurückgezogenen, depressiven Mann zu jemandem wurde, der im Leben steht. 

Hier kannst du dir mehr Bilder von Jeffrey ansehen:
1/12

Art

Warum in Stockholm ein blauer Riesenpenis ein Wohnhaus ziert
Die Message der Künstlerin: Let's talk about sex.

Ein tiefblauer Penis auf einer Wohnhauswand im schwedischen Stockholm – mit diesem Motiv will die Künstlerin Carolina Falkholt nicht nur Aufsehen erregen, sondern für mehr sexuelle Aufklärung sorgen.