...obwohl sie eigentlich darin heiraten wollten.

Weiß soll es sein. Und bodenlang. Schulterfrei. Oder doch lieber knallrot, hochgeschlossen und mit Spitze?

"Ein Brautkleid symbolisiert Träume, Wünsche, Hoffnungen", sagt Hannah Winkler. "Es ist viel mehr als ein Kleid, das die Frau an ihrer Hochzeit trägt." Die 32-jährige Autorin muss es wissen. Vor drei Jahren machte ihr Freund ihr einen Antrag. Und Hannah brauchte ein Kleid.

Sie setzte sich ein niedriges Budget, maximal 200 Euro sollte es kosten. Sie suchte online, über die Verkaufsplattform eBay-Kleinanzeigen, auf der nicht nur Gebrauchtes angeboten wird, sondern auch original Verpacktes. Artikel, die ihren Besitzern kurz nach dem Kauf doch nicht mehr gefallen, zum Beispiel. Die inserierte Ware ist dann häufig günstiger als im Laden.

"Als ich 'Brautkleid, neu und ungetragen' eingab, war ich überrascht, wie viele Inserate es dazu gab", sagt Hannah. Es waren Hunderte, allein in ihrer Stadt. Die Brautkleider hingen an geöffneten Schranktüren oder über Stuhllehnen, manche lagen in Schutzhüllen auf Betten.

Hannah Winkler: "Was ist passiert?"(Bild: Diana Frohmüller)

Hannah wurde neugierig: Warum kaufen sich Frauen für viel Geld ein Brautkleid und ziehen es nie an? 

Über den Chat schrieb sie ein paar Verkäuferinnen an. "Ich hatte ja nichts zu verlieren und hab die Frauen sehr direkt gefragt: 'Was ist passiert? Magst du mir das erzählen?'", erzählt Hannah. 

Die Antworten kamen meist innerhalb weniger Stunden. Und sie waren so ausführlich und ehrlich, dass Hannah den Grund, warum sie sich eigentlich auf der Plattform umschaute, beinahe vergaß. Am Ende stand sie mit 2000 fremden Frauen in Kontakt.

Sie erzählten ihr, warum ihre Hochzeit nicht zustande kam. Hannah las Geschichten von untreuen Verlobten, voreiligen Verlobungen und schweren Enttäuschungen

"Ich habe oft geweint", sagt Hannah. "Ich stand selbst kurz vor der Hochzeit und fühlte mit diesen Frauen." 

13 von ihnen bat sie, die traurigen und sehr persönlichen Geschichten aufschreiben zu dürfen. Mit manchen Frauen traf Hannah sich auch. Aus ihren Erzählungen geplatzter Träume und gescheiterter Hoffnungen machte sie ein Buch, mit dessen Inhalt sich wohl alle identifizieren können, die schon mal Liebeskummer hatten. 

Was haben die Frauen erlebt? Hier sind einige der Geschichten:

Tanja & Chris
Tanja und Chris kennen sich seit der Schule und träumen von einer gemeinsamen Zukunft. Doch Chris lässt sich mit dem Heiratsantrag Zeit. Als er endlich um Tanjas Hand anhält, bittet er sie, niemandem davon zu erzählen.
Doch als Tanja ihrem Schwiegervater trotzdem von der Verlobung berichtet, wird Chris sauer. Tanja findet das komisch, zweifelt an ihrer Beziehung, stürzt sich aber trotzdem in die Vorbereitungen.
Chris zieht sich immer mehr zurück. Schließlich verlässt er Tanja – vom einen auf den anderen Tag. Sie kämpft, sucht nach Gründen, verzweifelt.
Nach einiger Zeit besucht sie Chris. In seiner neuen Wohnung lebt er nicht allein: Da ist auch noch ein anderer Mann. Chris ist schwul. Und Tanja wird schmerzlich klar, warum er aus der Hochzeit, der Beziehung, nie ein großes Ding machen wollte.
Demet & Hakan
Demet träumt von einer Märchenhochzeit. Ihren Prinzen kann sie sich aber nicht aussuchen. Die Eltern der jungen Türkin akzeptieren nur einen türkischstämmigen Mann an ihrer Seite. Eines Tages lernt Demet Hakan kennen.
Doch die beiden können sich kaum in Ruhe kennenlernen. Demets Eltern drängen direkt zur Verlobung, ohne die die Familie eine Beziehung nicht akzeptieren will.
Die Verlobung findet statt – doch kurz danach merkt Demet, dass mit Hakan etwas nicht stimmt. Er ist häufig aggressiv, schlägt Demet nach einem Streit. Verzweifelt bittet sie ihre eigene Familie um Hilfe. Doch Demets Verwandte wollen unbedingt, dass die beiden zusammenbleiben...
Julia & Marius
Julia macht ihrem Freund einen Antrag. Er sagt Ja, doch als Julia beginnt, die Hochzeit zu planen, wirkt ihr Verlobter immer gestresster.
Julia versucht, so wenig wie möglich über die Hochzeit zu sprechen. Doch Marius wirkt weiter unglücklich. Sechs Wochen vor der geplanten Hochzeit trifft Julia dann eine folgenschwere Entscheidung: Sie sagt die Hochzeit ab.
Ihr Kleid will sie verkaufen. Doch innerlich hofft sie inständig auf ein Liebescomeback...
1/12

Die Gespräche mit den Frauen hätten ihren Blick auf die Ehe verändert, sagt Hannah. Als ihr eigener Freund um ihre Hand anhielt, sei sie keine Romantikerin gewesen. Zu viel sei auch ihr selbst passiert, um sich über das Verlobungsangebot direkt zu freuen

Die Arbeit am Buch änderte ihre Einstellung. "Ich habe gelernt, dass man aus jeder noch so beschissenen Situation zurück ins Leben finden kann", sagt sie. Freunde und Familie würden es vermeiden, geplatzte Hochzeiten je wieder anzusprechen. "Dabei ist das Bedürfnis der Frauen, über diese Erfahrung zu reden, sehr groß", sagt Hannah.

Auf 250 Seiten erzählt "Verkaufe Brautkleid, ungetragen" vom Mut, einen Lebensabschnitt hinter sich zu lassen, den man vor kurzem noch akribisch geplant hatte. Die Kleider auf eBay-Kleinanzeigen sind auch ein Symbol: Wer sie verkauft, will damit auch den letzten Rest Trauer endgültig loswerden.

Zum Buch

Das Buch "Verkaufe Brautkleid, ungetragen" von Hannah Winkler erscheint am 25. April im S. Fischer Verlag. Du kannst es hier vorbestellen. (Affiliate-Link. Wenn du über diesen Link bestellst, bekommt bento eine Provision.)


Today

Diese Kanadierin zieht ausgerechnet am 18. Geburtstag den Hauptgewinn

Der 18. Geburtstag ist ja an sich schon ein genialer Tag. Die vielen Geschenke. Die erste Autofahrt ganz allein. Die Freiheit, endlich alleine entscheiden zu dürfen. Eine fette Party. 

Aber diese Kanadierin toppt alles. 

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag macht sie den Gewinn schlechthin.