Nee, wat schön!

Hätt ich nie jedacht, datte so besonders bis – mit diesen Worten beginnt am Aachener Weiher in Köln ein Heiratsantrag. In der Abenddämmerung, auf der großen Wiese, vor der sich die kölsche Band Lupo mit Mikrofonen, Gitarren und einer Geige aufgebaut hat.

Hier fragt Albano, umringt von Feierabendgästen auf Picknickdecken, seine Freundin, ob sie ihn heiraten will. "Jemand wie dich jibbet nur einmal auf de Welt", schallt es durch den Park, als Albano vor ihr auf die Knie geht.

"Ohne dich will ich net sin":

Spontaner Heiratsantrag bei unserer unplugged Session am Aache...

Wir haben seit unserer unplugged-Tour letzten Freitag Gänsehaut. Verantwortlich dafür ist dieser spontane Heiratsantrag am Aachener Weiher zu unserem Song "Ohne dich". Wir sind immer noch von den Socken! Hut ab! Alles Gute, A & C <3 #lupo #lupoband #gänsehaut #sommer #unplugged #glückwunsch #liebe #aachenerweiher #imherzenkölsch #liebedeinestadt

Posted by Lupo on Dienstag, 28. Juni 2016

Die baldige Braut hat sich unter dem Video, das die Band auf Facebook hochgeladen hat, bereits verewigt: "Das war mein schönster Tag".


Future

Xue, 18, hat gerade die härteste Abschlussprüfung der Welt absolviert
So fühlt sich das chinesische Gaokao an.

"Das mache ich niemals wieder." Gerade hat die 18-jährige Wang Xue die chinesische Abschlussprüfung an ihrer Schule in Shanghai abgelegt. Schüler, die nicht mit dem Ergebnis zufrieden sind, können den Test im kommenden Jahr wiederholen. Aber Xue weiß: Sie will nie wieder zurück.

Mehr als neun Millionen Schüler haben diesen Monat an der chinesischen Abschlussprüfung teilgenommen; so qualifizieren sie sich für die Universität. Zwei Tage lang schreiben sie Tests in Mathe, Englisch und Chinesisch, dazu kommt ein Wahlfach. Nur wer genug Punkte sammelt, kann am Ende studieren. Die Prüfung gilt als eine der härtesten Abschlussprüfungen der Welt: Sie entscheidet über die Zukunft der Schüler – und manchmal auch über die ihrer Eltern.