Bild: Potterotica

Manchmal gibt es Momente im Leben, da muss man den einen Zauberstab aus der Hand legen – und den anderen in die Hand nehmen. Und ein bisschen Magie ins Schlafzimmer bringen.

Das denken sich auch die Macher vom "Potterotica"-Podcast - und lesen erotische Fanfiction aus Hogwarts vor.

Dafür gibt es reichlich Zuhörer: Das erste "Harry Potter"-Buch kam 1997 in den Handel. Vor 20 Jahren. Wer damals in der Grundschule die ersten Bände gelesen hat, ist heute erwachsen – und will ein bisschen mehr als nur Wutschen und Wedeln.

Einmal die Woche gibt es einen neuen Podcast. Er wird von Allie LeFevere, Lyndsay Rush und Danny Chapman aus Chicago vorgelesen. Sie warnen: Ihr Hörspiel ist als "H wie Horny" eingestuft.

Jeder Podcast ist zwischen 30 und 40 Minuten lang. Dann lesen die drei echte Fanfiction vor, die sie im Netz finden. Die Alraunen sind nicht dann nicht die einzigen, die laut schreien: Ginny und Luna haben eine heiße Liebesnacht am See, Lily geht vor Sirius auf die Knie und Harry zeigt Draco seinen kleinen Harry.

Wir haben euch eine der Liebesszenen mit Ginny und Luna am Großen See übersetzt. Sie heißt "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold":
"Ein wundervoller Cocktail aus stoßenden Fingern und Lunas Zunge drückte sich gegen ihren fleischigen Kern – und lies Ginny gedanklich über dem Abgrund schweben."
"Luna wollte jede letzte Unze der Lust aus Ginny herausmelken. Plötzlich riss Ginny ihren Kopf hin und her und schrie, als die letzte Sensation sie durchbebte."
"Ohne, dass sie es kontrollieren konnte, erbebte ihr Körper. Und es war egal, dass es Luna Lovegood war, die ihr gerade den stärksten Orgasmus überhaupt geschenkt hatte."
"Sie konnte nicht daran denken, dass sie Dean betrogen hatte – stattdessen wollte sie genau das immer und immer wieder erleben. Und sie wollte sich revanchieren, zwischen Lunas Beinen."
"Ihre eigenen Finger glitten herab und spürten die schwere Feuchtigkeit in Lunas Slip. Sie streichelte die Innenseiten von Lunas Oberschenkeln. Sie waren so perfekt. Und sie war so verdammt bereit!"
"Luna schaute Ginny mit großen Augen an. 'Ginny Weasley', sagte sie mit bebender Stimme, 'willst du, dass ich mich auf dein Gesicht setze?'"
"Ginny atmete ein – sie hätte nicht gedacht, dass sie direkt in den Schwarzen See eintauchen würde. Sie schlang ihre Arme um die Hüften des Mädchens und zog ihr Gesicht näher heran."
"Direkt schmeckte Ginny den betörenden Geschmack von Luna Lovegoods Essenz. Luna war feucht und und hatte lange auf diese besondere Aufmerksamkeit gewartet."
"Ginny führte ihre Zunge an Lunas Lippen auf und ab. Sie schmeckte wie geiler Zucker."
1/12

Das beste am Podcast: Allie, Lyndsay und Danny lesen nicht nur einfach die Texte vor, sondern kommentieren die Szenen auch noch. Die – zugegeben oft peinlichen – Sex-Szenen werden so durch viel Humor aufgebrochen.

Vier Staffeln gibt es mittlerweile, mit je etwa fünf bis sechs Episoden. Außerdem veröffentlicht das Team regelmäßig "Quickies" – also kürzere Hörspiele.

Lust bekommen? Hier könnt ihr die "Potterotica"-Podcasts anhören.

Und das könnt ihr dazu anziehen:


Gerechtigkeit

Schwedens neues Sex-Gesetz: "Es geht nicht um Abwehr, sondern um ein klares Ja!"

Aus "Nein heißt Nein" wird "Ja heißt Ja". In Schweden ist ein neues Gesetz beschlossen worden, das besagt: Wer vor dem Sex nicht eindeutig das Einverständnis des Partners signalisiert bekommen hat, kann wegen Vergewaltigung vor Gericht landen. (bento)

"Die Botschaft ist einfach", sagte Ministerpräsident Stefan Löfven auf einer Pressekonferenz, "Sex sollte freiwillig sein. Und wenn er nicht freiwillig ist, ist er ungesetzlich". Über das Gesetz wird nun hitzig diskutiert – auch in Deutschland.