Bild: Getty Images
Erst kommt Jesus, dann kommst du.

Dein Geburtstag ist ein ganz besonderer Tag. Familie, Freunde, Kuchen und Geschenke – an diesem Tag geht es nur um dich. Dumm nur, dass dir Gottes Sohn jedes Jahr das Spotlight stiehlt. Denn du gehörst zu den wenigen Unglücklichen die zwischen Weihnachten und Silvester Geburtstag haben. Und du weißt, was das bedeutet.

Das Jahr endet mit Weihnachten. Das neue beginnt mit dem Silvesterfeuerwerk. Du siehst das Problem: Dein Geburtsdatum existiert im Grunde nicht.

Die Woche nach Weihnachten liegt im kalendarischen Limbo. Nicht umsonst heißt es "zwischen den Jahren".

Du bist so beschäftigt mit der Weihnachtsvorbereitung, dass du vergisst, deinen eigenen Geburtstag zu planen.

Einmal im Jahr bekommst du mehr Geschenke als du gebrauchen kannst. Danach bekommst du zwölf Monate gar nichts.

Manche deiner Leute denken, sie würden günstig davonkommen und machen dir "ein Geschenk für beides zusammen".

Du kannst gar nicht mehr zählen, wie viele Mützen und Schals du schon bekommen hast – typische Winterkind-Geschenke.

Dabei hättest du lieber einen neuen Grill oder einen Bier-Cooler. Sommerkind-Geschenke machen einfach mehr Spaß.
Als Kind wolltest du deinen Geburtstag immer wie alle anderen Kinder feiern. Aber nix da! Nix Freibad, nix Zoo und generell: nix draußen!

"Aber es gibt doch auch ganz tolle Outdoor-Winteraktivitäten!" – Nein! Die Weihnachtsmärkte sind an deinem Geburtstag schon abgebaut. Schnee fällt häufig erst im Januar, wenn überhaupt. Schlittschuhfahren geht also auch nicht.

Du träumst davon, deinen Geburtstag mit einer Grillparty im Park zu feiern. Not happening!
(Bild: Pixabay/brenkee)

Stattdessen hat keiner mehr Lust zu essen. Wer schafft nach all den Drei-Gänge-Menüs und Plätzchen schon noch Geburtstagskuchen?

Du fragst dich, was deine Eltern sich dabei gedacht haben, dich Ende März zu zeugen. Do the math!

Du bist sozusagen Jesu Plazenta – kurz danach mit rausgeflutscht

Du schwörst dir, eigene Kinder ausschließlich im Herbst zu zeugen. Dein Schicksal willst du deinen ungeborenen Kindern nicht antun.

Weil du am Ende deines Jahrgangs geboren wurdest, musstest du dich bei Sporttests immer mit "Gleichaltrigen" messen, die fast zwölf Monate weiter waren als du.

Du musst an deinem Geburtstag so gut wie nie zur Arbeit gehen. Dafür vergessen deine Kollegen aber immer, wann dein Ehrentag ist, heißt: keine Geschenke, keine Spezialbehandlung.

(Bild: Pixabay/Hans)
Macht aber nichts, immerhin musst du dann keine Muffins mitbringen oder dir unangenehme Geburtstagsständchen anhören. Als Steinbock stehst du ohnehin nicht gern im Mittelpunkt.
Du kannst deinen Geburtstag nie mit deinen Uni-Freunden feiern, weil die über die Feiertage immer in die Heimat verschwinden.

Dafür siehst du all deine alten Freunde aus Schulzeiten wieder. Dein Geburtstag ist der Anlass, der euch alle einmal im Jahr wieder vereint.

Wenn du am 24. geboren wurdest, hast du dir angewöhnt, reinzufeiern. Mit diesem Move trickst du Jesus einfach aus. Dann bist du Erster!


Streaming

Die Serie zum Wochenende: Der Tatortreiniger ist zurück!
"Der Tatortreiniger" mit neuen Folgen | NDR

"Schotty" ist wieder da – und Weihnachten ist gerettet! Der beliebteste Putzmann des deutschen Fernsehens ist zurück mit drei neuen Folgen. Als cooler Schotty hat Bjarne Mädel einen Beruf bekannt gemacht, von dem vorher nur wenige gehört haben. Nun schrubbt er wieder Blut von Böden und Wänden!