"F Mag" hat im Wedding nachgefragt, denn die müssen es ja wissen

Die Ehe ist tot – es lebe die Ehe? Brauchen wir diesen Lebensbund noch? Oder ist das Konzept überholt? Sara Schurmann vom "F Mag" hat sich im Berliner Bezirk Wedding umgehört. Denn wenn es jemand wissen muss, dann die Menschen dort.

(Bild: Bastian Thiery)
Mary, 22, und Shari, 20, wohnen beide schon immer im Wedding

Shari: "Für die Familiengestaltung, für die Kinder, für den Namen. Sonst kann ich mir nicht erklären, warum man heiraten sollte." Mary: "Ich glaube nicht ans Heiraten, man braucht das nicht, wenn man jemanden liebt. Am Ende ist jede Braut nur gestresst. Und die Ehe ändert nichts, sie macht’s nur komplizierter."

(Bild: Bastian Thiery)
Jane, 21, wohnt seit sechs Monaten im Wedding

"Wenn man sich wirklich sicher ist, dass man zusammenbleiben will. Ich könnte meine Freundin gar nicht heiraten, in Deutschland gibt’s ja nur die eingetragene Lebenspartnerschaft. Für mich ist das schon ein Unterschied, einfach weil ich nicht die gleichen Rechte habe. Heiraten würde ich irgendwann schon gern. Aber nicht im Wedding."

(Bild: Bastian Thiery)
Gem, 34, aus Großbritannien, wohnt seit Mai im Wedding

"Ich bin seit 16 Jahren mit meinem Freund zusammen. Aber es gibt keinen Grund zu heiraten, es ist alles gut, so wie es ist."

(Bild: Bastian Thiery)
Timo, 23, wohnt in Schöneberg, studiert im Wedding

"Es ist was Traditionelles, die Eltern und Großeltern haben geheiratet. Rational sprechen Steuervorteile dafür und dass man alle Rechte hat, wenn man Kinder bekommt. Ich würde schon heiraten – weil es romantisch ist, sich zu verbinden."

(Bild: Bastian Thiery)
Leonora, 19, wohnt seit sechs Monaten im Wedding

"Ich brauche keine Hochzeit, um die Liebe zu bestätigen. Aber einen ganz besonderen Tag im Leben, an dem man sich fühlt wie eine Prinzessin und die Liebe feiert – den hätte ich schon gern."

(Bild: Bastian Thiery)
Edith, 85, wohnt seit 1949 im Wedding

"Ich war zweimal verheiratet und fand das schön, ich hatte Glück mit meinen Männern. Wir hatten ja nichts, die Ehe hat zusammengehalten. Heute ist alles anders, schon allein das Bildungssystem. Da sind die Frauen teilweise schlauer als die Männer. Ich sag Ihnen: Das hält nicht lange."

(Bild: Bastian Thiery)
Harun, 28, verbringt an seinem Kaffeestand im Wedding mehr Zeit als zu Hause in Neukölln

"Ich habe viel zu früh geheiratet, mit 20, weil meine damalige Freundin schwanger wurde. Damals waren wir seit fünf Jahren zusammen. Es war ein Zeichen fürs Zusammensein, für unsere Eltern, aber auch für uns. Unser Sohn ist jetzt acht, unsere Tochter vier. Ich finde schon, dass man heiraten sollte."

(Bild: Bastian Thiery)
Victoria, 24, wohnt seit 2011 im Wedding

"Ich, heiraten? Eher nein. Der einzige Grund vielleicht: Feiern mit allen Leuten, das macht schon Spaß."

Dieser Artikel kommt aus dem "F Mag". Noch mehr Politik, Sex und Lametta gibt es jetzt am Kiosk!

Today

Nike bringt einen Sport-Hidschab heraus

Gute Neuigkeiten am Weltfrauentag: Nike bringt mit dem "Nike Pro Hijab" erstmals ein Sport-Kopftuch heraus. Die Sportmarke begegnet damit nach eigenen Aussagen dem Trend, dass immer mehr Frauen jeglicher Herkunft und Kultur Sport machen wollen und dafür spezielle Produkte brauchen. (mashable)