Bild: Unsplash

Wenige Dinge sind so dramatisch wie die Trennung von einem geliebten Menschen. In Filmen klingt das meistens so:

"Du hast mir die besten Jahre meines Lebens genommen!" 

Und im echten Leben? Da sagt man ganz oft einfach gar nichts. 

Obwohl es Dinge zu sagen gäbe, klar. Man hat sein Bett, seine Gefühle, sein Leben miteinander geteilt. 

Wenn die Liebe dann vorbei ist, ist Katharsis gefragt. Seelische Reinigung. Die Person muss aus dem eigenen System raus. Am besten also: Alles sagen, was es noch zu sagen gibt. Und nichts wie weg.  

(Bild: Giphy)

Aber manchmal verpasst man einfach den richtigen Moment. Ein Monat später, zwei Monate später, ein Jahr später – vorbei. "Hätte ich doch damals nur..." denkt man dann. Das will man sich aber nicht ewig nicht vorwerfen müssen.

Die Lösung: Wir schreiben uns einfach alles von der Seele, was wir noch zu sagen haben, und werfen es in die Weiten des Internets hinaus. 

Einige Mitglieder der Redaktion haben – anonym – ein paar Zeilen an ihre Ex-Freundinnen und Ex-Freunde gerichtet:
Bild: imago/ Westend61
Weiße Anführungszeichen
Du hättest nicht gleich drei Wochen später bei ihr einziehen müssen.
Man kann Geständnisse machen: 
Weiße Anführungszeichen
Erinnerst du dich daran, dass ich mal Lasagne für dich gekocht habe? Die war nicht selbstgemacht. Sorry.
Man kann Treue bereuen:
Bild: imago/ Westend61
Weiße Anführungszeichen
Ich hätte dich wirklich gerne betrogen.
Wo wir gerade von Ex-Freunden sprechen... dieses Museum sammelt Dinge, die bei einer Trennung übrig bleiben:
1/12
Oder man kann auch einfach ein paar ungeklärte Fragen stellen: 
Bild: imago/ Westend61
Weiße Anführungszeichen
Warum durfte ich mich nie auf dein Bett setzen? Sind wir an der Decke gescheitert?
Man darf sogar unter die Gürtellinie schlagen:
Bild: imago/ Westend61
Weiße Anführungszeichen
Es lag nicht an der Entfernung. Du küsst einfach schlecht.
Also...so richtig: 
Bild: imago/ McPHOTO
Weiße Anführungszeichen
Ich habe immer gesagt, ich fände deinen Haarausfall wirklich nicht schlimm. Das war gelogen.
Man darf Rache leben: 
Bild: Pixabay
Weiße Anführungszeichen
Ich habe den Strandkorb, den du mir geschenkt hast, verkauft. Deine Treue wäre mir lieber gewesen.
Und endlich den Kleidungsstil kommentieren:
Bild: imago/ Dean pictures
Weiße Anführungszeichen
Deine Baggy-Hosen sahen schon immer albern aus.
Und dann gibt es einfach so Dinge, die man viel früher hätte sagen sollen: 
Bild: imago/ Westend61
Weiße Anführungszeichen
Du hättest nicht mit meiner Freundin schlafen müssen.
Aber manchmal, manchmal kann man auch ganz liebevoll sein: 
Bild: Unsplash
Weiße Anführungszeichen
Lieber Ex, es war schön mit dir.

Uns hat das gut getan. Hast du auch noch etwas, was du deiner Ex-Liebe noch sagen willst? Willst du Hass teilen? Liebe? Wut? Oder gibt es kleine Sünden, die nicht gebeichtet wurden? Dann mach mit! Wir sammeln die Beiträge und veröffentlichen sie dann – natürlich anonym – bei bento!  

Mehr zum Thema Trennung:


Streaming

Richtig cool: Der erste Teaser zu "Black Panther" ist da

Der "Black Panther" zählt als erster großer schwarze Superheld. Jetzt bekommt er endlich seinen eigenen Kinofilm.

Und der nun veröffentliche Teaser zeigt: Da kommt ein richtiger cooler Film auf uns zu!