Bild: dpa/Monika Skolimowska
Zum Glück gibt es Instagram

Heute ist erster Advent. Ich bin nicht in Weihnachtsstimmung, überhaupt gar nicht. Meine Bude sieht genauso aus wie im Hochsommer: Es gibt keinen Adventskranz, keinen Adventskalender, keine Lichterketten – und Plätzchen werde ich in diesem Jahr wahrscheinlich auch nicht backen.

Zum Glück gibt es Instagram. Dort teilen nette Menschen Fotos von ihrem ersten Advent – inklusive Kranz, Kalender, Plätzchen und einer großen Portion Gemütlichkeit.

So bekomme auch ich ein bisschen Weihnachtsstimmung ab, zumindest virtuell.