Bessere Laune durch Aufräumen

Eigentlich weißt du, dass du dich in deinem Schlafzimmer viel wohler fühlen würdest, wenn es dort ein kleines bisschen ordentlicher wäre. Eigentlich. Leider fehlen dir  nach einem stressigen Tag an der Uni oder bei der Arbeit aber häufig Lust, Zeit und Energie zum Aufräumen?

Hier sind ein paar Tipps, mit denen du die Ordnung in deinem Schlafzimmer besser in den Griff bekommst: 

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig. Mehr dazu

Tipp 1: Trenne deinen Schlafbereich vom Rest der Wohnung

Falls es möglich ist, solltest du den Schlafbereich von anderen Lebensbereichen trennen. Das Schlafzimmer ist idealerweise dein ganz persönlicher  Rückzugsort, an dem du dich entspannen und den Alltag hinter dir lassen kannst. 

Aber: Einfach eine Wand einzuziehen, ist in Mietwohnungen oft nicht erlaubt und verkleinert die Wohnung unnötig – für dieses Problem sind Raumtrenner die Lösung. Schöne Modelle sind für unter 100 Euro zu haben, zum Beispiel diese 🛒Trennwand aus Bambusholz und Reispapier (97,95 Euro)

(Bild: Amazon )

Falls du es lieber bunter magst, gibt es 🛒dieses Modell (94,99 Euro) in zwei Größen und mit verschiedenen Motiven.

(Bild: Amazon )

Falls du lieber was Eigenes, zum Beispiel mit Fotos oder Zeichnungen machen willst: 🛒Dieser Sichtschutz (87,98 Euro) besteht aus beidseitig verwendbaren Foto-Fenstern! Die klappbaren Wände müssen in der Regel nirgends montiert werden und lassen sich daher auch jederzeit verstellen oder wegräumen.

(Bild: Amazon )

Alternativ kannst du deinen Schlafbereich auch mit einem 🛒offenen Bücherregal (59,90 Euro) abtrennen – zumindest wenn du dir zutraust, es nicht schon am nächsten Tag mit Krempel vollzustopfen. 

(Bild: Amazon )

Falls du dich sowieso für Deko interessiert, eignet sich 🛒dieses Modell (53,99 Euro) gut für das kreative Austoben.

(Bild: Amazon )

Mit einem Sichtschutz aus Pflanzen ist nicht nur dein Schlafbereich abgetrennt. In Zukunft hast du auch "Blick auf den Garten". Zum Beispiel 🛒diese Blumentreppe aus Tannenholz (41,69 Euro), mit vielen Stellplätzen für Sukkulenten und andere kleine Topfpflanzen. Es gibt auch 🛒größere Varianten (39,89 Euro), die einiges an Gewicht aushalten und damit für schwerere Exemplare geeignet sind.

(Bild: Amazon )

Tipp 2: Besorg dir ein paar dekorative Ordnungshelfer. 

Richtiges Aussortieren braucht Zeit. Deswegen kann es hilfreich sein, wenn alles zumindest einen fixen Platz hat und schnell aus dem Blickfeld geräumt werden kann. Ein paar gut platzierte Aufbewahrungsboxen helfen dabei weiter.

Im Kleiderschrank oder im Bad sind Boxen in verschiedenen Größen praktisch. 🛒Dieses Ordnersystem (18,99 Euro) besteht aus acht Kisten in drei verschiedenen Größen und ist für alles Mögliche, von Wäsche bis Kosmetik geeignet. 

(Bild: Anazon )

🛒Faltbare Boxen im Mehrfach-Set (38,99 Euro) sind vor allem für den Aktenschrank oder das Bücherregal praktisch. Zum Beispiel für Vorlesungsunterlagen, die du irgendwann noch mal durchgehen musst. 

(Bild: Amazon )

Aufbewahrungssysteme, die du am oder um den Schreibtisch herum brauchst, sollten am besten einen Deckel haben.  🛒Eine Dokumentenbox (14,99 Euro) nimmt nicht viel Platz ein und ist vor allem für Zettelsammlerinnen und Zettelsammler eine gute Wahl.

(Bild: Amazon )

Am besten misst du den gewünschten Ort vorher aus –  die Boxen gibt es fast in allen Größen und Formaten. Sitzgelegenheiten sind immer gut, aber die Beliebtheit 🛒dieses Hockers (20,99 Euro) hat einen zusätzlichen Grund: Neben einer Sitzfläche, hat er auch 40 Liter Stauraum. 

(Bild: Amazon )

Nochmal doppelt so viel Stauraum gibt es in 🛒dieser Sitzbank (31,99 Euro).

(Bild: Amazon )

Tipp 3: Kümmere dich darum, dass du dich wohlfühlst.

Wir haben gelernt: Unordnung kann belasten. Wie es in dem Raum aussieht, den wir jeden Morgen als erstes zu Gesicht bekommen, kann Auswirkungen auf unsere Laune haben. 

Aber vielleicht heißt das für dich auch einfach, dein Zimmer mehr an dein persönliches Wohlgefühl anzupassen. Zum Beispiel mit individueller Wanddeko –  wie zum Beispiel diesem 🛒Tuch mit Mond-Motiv (15,52 Euro) oder diesem 🛒psychedelische Motiv (10,79 Euro).

(Bild: Amazon )

Besondere Deko-Elemente können für eine entspannte Atmosphäre sorgen, zum Beispiel 🛒diese wunderschöne Mondlampe (20,99 Euro)

(Bild: Amazon )

Oder vielleicht einfach nur eine 🛒besonders kuschelige Decke (17,99 Euro)Falls du keine Lust auf Sortiersysteme hast, solltest du dich auch nicht dazu zwingen. Es geht schließlich darum, dass du dich in deinem Schlafzimmer – und eigentlich überall in deiner Wohnung – so wohlfühlst, dass du dich entspannen kannst. 

(Bild: Giphy )

Falls du dich trotzdem mehr damit beschäftigen willst, wie äußere Ordnung unsere innere Stimmung positiv beeinflussen kann, haben wir zum Schluß noch zwei Buch-Tipps: 

In 🛒"Das Happiness-Projekt" (9,99 Euro) geht es um den Selbstversuch der Autorin, mehr Ordnung in ihre Wohnung und mehr Zufriedenheit in ihr Leben zu bringen. 

(Bild: Amazon )

Trotz des gewöhnungsbedürftigen Titels ist auch 🛒"Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags" (9,99 Euro) ziemlich gut. Darin wird noch einmal auf den psychologischen Nutzen des Aufräumens eingegangen – und was uns eigentlich so oft davon abhält.

(Bild: Amazon )



Gerechtigkeit

In den "Katakomben des Infokrieges": Warum Rechtsextreme gerade zum Messenger Telegram wechseln
Und warum auch andere Gruppen auf "Dark Social" setzen.

Martin Sellner lächelt in die Kamera mit leicht verschwörerischem Blick. "Wenn du das hier siehst, dann bist du Avantgarde, dann bist du Vorhut", sagt der Chef der österreichischen Identitären. Mehr noch: Man sei ein mündiger Bürger, der die "Fesseln" von Diensten wie Facebook, Twitter und Instagram abgestreift habe und nun in den "Katakomben des Infokrieges" angekommen sei: auf Telegram.