Bild: Brooke Cagle / Unsplash

"Sugar Daddy", "Vaterkomplex", "Ego-Probleme": Paare mit einem großen Altersunterschied werden schnell von außen verurteilt – sowohl im privaten Kreis als auch von der Promi-Presse. Doch warum eigentlich? Und wie fühlt es sich an, sich diese Vorurteile anzuhören? 

Sie ist 24 Jahre alt, er ist 43. Erst waren sie Nachbarn, seit einem halben Jahr sind sie ein Paar. 

Wir haben mit den beiden, nennen wir sie Christin* und Michael*, darüber gesprochen, was sie aneinander schätzen und wie ihre Familien auf die Beziehung reagiert haben.

Euch beide trennen fast 20 Jahre. War das zu Beginn eurer Beziehung ein Problem für euch?

Sie: "Wir haben schon viel darüber geredet, auch wegen der Überlegung, ob man es Freunden sagt. Am Ende waren und sind wir jedoch der Meinung: Wenn wir uns mögen, müssen die anderen damit zurechtkommen."

Es würde nichts bringen, es zu lassen und dann irgendwann festzustellen, es wäre der perfekte Partner gewesen – und man hat die Chance einfach vertan.
Christin

Er: "Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht. Wir haben uns in einer für uns beide sehr schwierigen Zeit kennengelernt. Wir konnten uns gegenseitig aufbauen und zusammen lachen. Bevor ich aber eine Beziehung mit einem Menschen eingehe, möchte ich diesen erst richtig kennenlernen. Deshalb hat es auch ein bisschen gedauert, bis ich anderen gegenüber zugegeben habe, dass wir zusammen sind."

Das sagen die Zahlen:

Laut einem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes hatten 2017 nur sechs Prozent der Paare in Deutschland einen Altersunterschied von mehr als zehn Jahren. Bei fast der Hälfte (47 Prozent) lag der Altersunterschied nur zwischen einem und drei Jahren. Genau gleich alt war etwa jedes zehnte Paar. 

Die Statistik zeigt auch: Es gilt nach wie vor die traditionelle Altersverteilung – der Mann ist bei 72 Prozent der Paare älter als die Frau. 

Gibt es Momente, in denen euch der Altersunterschied besonders bewusst wird?

Sie: "Eigentlich gar nicht. Man sieht Michael auch nicht an, dass er so viel älter ist als ich. Aber wenn wir gemeinsam in der Stadt sind, dann schauen uns einige Leuten schon komisch an – vor allem Leute, die einen von uns kennen. Auch viele meiner Freunde haben gefragt: 'Was willst du denn mit dem? Der ist doch schon voll alt!'. Sie konnten nicht verstehen, warum ich mir keinen Partner in meinem Alter suche."

Er: "Die Reaktionen in meinem Umfeld sind durchweg positiv. Warum sollte auch jemand etwas Negatives sagen, wenn mir Christin sichtbar guttut?"

Christin, hast du schon früher gemerkt, dass du ältere Männer anziehend findest?

"Ja, auf jeden Fall. Mein erster Freund war in meinem Alter – die danach meistens fünf bis sechs Jahre älter. Wenn man 17 Jahre alt ist, dann macht das schon einen Unterschied. Mein Ex-Mann, mit dem ich bis vor einem halben Jahr zusammen war, war zehn Jahre älter als ich."

Was könnt ihr euch gegenseitig geben, das ihr nicht bei einer oder einem Gleichaltrigen findet?

Er: "Christin stellt keine Forderungen an mich. Außerdem ist sie wesentlich reifer als andere in ihrem Alter und ich fühle mich – mit all dem Unsinn, den ich im Kopf habe – auch nicht wie 43."

Sie: "Michael gibt mir vor allem Sicherheit. Ich finde auch, dass ältere Menschen im Vergleich zu jüngeren eine anderen Einstellung haben. Als ich 17 oder 18 Jahre alt war, wollten die Jungs in meinem Alter jedes Wochenende nur feiern und trinken gehen. Ich dagegen wollte mit meinem Freund einfach mal so Zeit vebringen. Ich muss dazu sagen, dass ich mich schon in der 2. Klasse mehr oder weniger selbst versorgen musste, weil meine Eltern beide arbeiteten. Ich war schon im Kindesalter sehr selbstständig und bin früh erwachsen geworden."

Christin, was genau meinst du mit Sicherheit? Auch in finanzieller Hinsicht?

"Unter anderem. Das Finanzielle ist mir wichtig geworden, weil ich nicht immer das Gefühl haben möchte, jeden Cent umdrehen zu müssen. Ich meine aber auch Sicherheit in dem Sinne, dass ich mich auf meinen Freund verlassen kann. Heute dies, morgen das – diese Sprunghaftigkeit ist nichts für mich."

Michael unterstützt dich also finanziell?

"Michael hatte mir in meinem Urlaub kurzzeitig Geld geliehen, wobei er das danach sofort zurückbekommen hat. Ich möchte von ihm keine finanzielle Unterstützung annehmen, da ich meinen Lebensunterhalt schon immer selbst verdient habe. Wenn ich mir etwas Teures leisten will, gehe ich gerne dafür arbeiten."

Wie denkt ihr über eine gemeinsame Zukunft? Besteht ein Kinderwunsch?

Sie: "Wir haben darüber schon geredet, aber wir sind noch nicht lange genug zusammen, als dass ich mir das jetzt schon vorstellen könnte. Vielleicht in fünf oder sechs Jahren."

Er: "Ich mache mir schon Gedanken. Momentan stellt der Altersunterschied kein Problem dar – wie es in 20 Jahren aussieht, wird sich jedoch zeigen. Da wir dieselben Zukunftspläne haben, sehe ich das ganz positiv. Ich lebe im Jetzt, genieße jeden Moment und ich freue mich darauf, was noch passieren wird."

Wie gehen eure Eltern mit eurer Beziehung um? 

Sie: "Meinen Eltern habe ich es noch nicht erzählt, da der Zeitpunkt aufgrund privater Umstände momentan nicht so passend ist. Meine letzte Beziehung ist ja auch noch nicht allzu lange her. Aber Michaels Eltern habe ich bereits kennengelernt und das lief super. Sie haben mich sofort aufgenommen, ohne einen komischen Kommentar. So war es auch bei seinen Geschwistern und dem Rest der Familie. Nur die Nichten wirkten zu Beginn etwas skeptisch. Die sind 17 und 20 Jahre alt. Doch auch sie haben es am Ende gut angenommen, weil sie gemerkt haben, dass es einfach passt zwischen uns."

Egal ob im privaten Umfeld oder in den Medien: Beziehungen mit einem solchen Altersunterschied sind immer wieder Grund zur Aufregung. Habt ihr dafür Verständnis?

Er: "Natürlich kann ich verstehen, dass der Großteil diesen Altersunterschied kritisch sieht. Aber ein bisschen Toleranz würde einigen schon guttun.

Uns beiden geht es damit sehr gut und wir wollen niemandem schaden – wir möchten nur nebeneinander einschlafen und aufwachen.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein Mensch für Langezeitbeziehungen bin und es mit meinen bisherigen Freundinnen immer ernst gemeint habe. Da ich glücklicherweise nicht in der Öffentlichkeit stehe oder Fotos von uns in den sozialen Medien verbreite, müssen wir uns auch keine argwöhnischen Kommentare anhören."

Sie: "Mich macht das sauer. Die Leute sollten erstmal schauen, dass sie ihr eigenes Leben auf die Reihe bekommen. Gerade die Medien pushen das Thema auch gerne nach oben. Klar, wenn ein Mann 70 ist und seine Freundin 20, ist das schon ein krasser Unterschied. Aber ich denke mir letztlich: Leben und leben lassen. Man sieht ja früher oder später, ob es passt oder nicht. Und wenn es nicht passt, war es trotzdem eine Erfahrung wert."

*Die Namen der Personen wurden geändert, ihre echten Namen sind der Redaktion bekannt.

Christin und Michael sind glücklich miteinander, daran ändern die 19 Jahre zwischen ihnen nichts. Aber kann so eine Beziehung wirklich auf Augenhöhe stattfinden – ohne Machtgefälle?



Today

Ungefragtes Crowdsurfen mit Rollstuhl: "Wenn sie zu übergriffig werden, schubse ich sie auch schon mal weg"
Wir haben mit David Lebuser, Ex-Weltmeister im Rollstuhl-Skaten, über das Foto des Sommers gesprochen.

Das Bild des 19-jährigen Alex Dominguez auf dem Festival "Resurrection" begeistert gerade Menschen weltweit (SPIEGEL ONLINE). Darauf zu sehen: Alex in seinem Rollstuhl, die Arme nach oben gereckt, wie er von den Zuschauern über die Menge gehoben wird. Der spanische Jurastudent ist an Zerebralparese erkrankt und sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl. 

Die Metalband "Arch Enemy" hatte ein Video der Aktion geteilt, das innerhalb weniger Tage schon mehr als 1,5 Millionen mal angesehen wurde: