Bild: Unsplash / Toa Heftiba

Manche haben bei dem Wort "Winter" gleich die Farbe Weiß vor Augen: verschneite Pisten, Zuckerguss auf den Zimtsternen, Marshmallows im Kakao. Dieser Artikel ist aber eher für Menschen, denen es im Winter rot vor Augen wird: rote Finger, rote Nase, erst rote und dann blaue Zehen...

Denn ganz vielen von uns ist in diesen langen, dunklen Monaten EINFACH. STÄNDIG. KALT. Schon wenn wir morgens aus dem Bett steigen, fühlt sich das so an:

(Bild: giphy )

Bis es endlich mal wieder wärmer wird (in gefühlten tausend Jahren), stehen wir diesen Winter aber auf keinen Fall durch! Darum hier ein paar warme Empfehlungen von uns.

Fangen wir bei den Händen an. Denn die frieren bei Kälte bekanntlich immer als erstes. Mit einem Handwärmer kannst du hier schnell und einfach Abhilfe schaffen. Manchen Leuten reichen da schon diese kleinen Beutel mit den Knackfröschen drin. Aber du willst es doch sicher ein bisschen größer, heißer und länger, oder? ODER??

(Bild: giphy )

Für die Puristen unter euch empfehlen wir den Original Zippo Handwarmer – da bekommt man neben warmen Händen auch einen stylischen Look dazu.

Falls dir das hantieren mit Zippo-Benzin nicht wirklich Freude macht, probier es doch mit einem strombetriebenen Gerät: Der schlicht designte Cookey Handwärmer ist als Handy-Ladegerät mit USB-Anschluss nicht nur multi-funktional – er macht auch schnell und lange warm. Und auch die purital Pocket-Heizung ist schön anzusehen und heizt kalte Hände mit molligen 48°C auch bei nordischen Verhältnissen zuverlässig auf.

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Das hat keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Füße – "die Hände an den Beinen" frieren fast so schnell wie Finger. Da bleibt nur eins: Beheizen um jeden Preis!

Die Luxusvariante mit angehängtem Akku gibt es hier von therm-ic. Hilfe für abgefrorene Füße gibt es aber auch für weniger Geld: Die Ultrasport-Sohlen werden vor allem für Outdoor- und Freizeitaktivitäten hergestellt, machen sich aber auch im Büro gut. Wir sagen nur: Nach einem Aufladevorgang per USB-Stecker hast du sieben Stunden lang circa 31 Grad an den Füßen, hach...

(Bild: Amazon )

Aber was bringen warme Finger und Füße, wenn der Rest des Körpers einfriert. Stimmt doch, Jon?!

(Bild: giphy )

Das Wichtigste gegen die Kälte ist darum eine ordentliche Jacke. Glücklicherweise liefern die Marken aus Alaska und Norwegen auch in Deutschland aus. Diese Jacke von Geographical Norway hält auch bei extremen Wind- und Kälteverhältnissen – und das zu einem tollen Preis.

(Bild: Amazon )

Für eine richtig gute Winterjacke musst du in der Regel aber ein bisschen mehr bezahlen. Im Idealfall findest du dann jedoch einen jahrelangen Begleiter.

Die beliebten Outdoor-Jacken mit dem kleinen Fuchs gehören auch zu den wind- und wasserabweisenden Allstars, die sehr schick und auch absolut business-tauglich sind. Und am wichtigsten: Sie halten dich von oben bis unten zuverlässig warm! Warum wir das so sicher wissen? Sie kommen aus Ländern, wo es Typen wie den hier gibt:

(Bild: giphy )

So, jetzt brauchst du für den Weg zur Uni oder ins Büro noch ordentliche Handschuhe – zum Beispiel diese hier: Sie sind nicht nur warm gefüttert, durch den mitverarbeiteten Silbergarn kannst du weiter einen Touchscreen bedienen und dadurch beim SMS tippen und Handy-Scrollen die Handschuhe einfach anbehalten. God bless 2017!

Mit dieser Mütze mit eingebauten Lautsprecher und Mikro musst du das Handy im Kalten übrigens gar nicht mehr in die Hand nehmen. Und das freut vor allem die ganz, ganz Harten, die auch bei eisigen Temperaturen mit dem Fahrrad in die Arbeit kommen. Für Drahtesel ideal ist auch diese Motorrad-Gesichtsmaske, welche die empfindliche Nasen- und Mund-Partie bei den schlimmsten Temperaturen schön warm hält. Man braucht aber gar nicht Fahrrad zu fahren, um sich diese Vlies-Sturmhaube anschaffen zu wollen: Volle Abdeckung für Gesicht und Hals und alle möglichen Varianten, das Ding zu tragen, sollten Wind, Schnee oder Regen mal nachlassen – genial!

Jetzt kommst du schon mal warm und trocken in die Arbeit. Das Problem: Da frierst du einfach weiter. Falls Du ständig mit der Maus arbeitest, ist dieses Gadget darum sicher was für dich: Im beheizten Mauspad bleibt deine Arbeitshand mollig warm.

Und mit einem Tassenwärmer bleibt dein Kaffee, Tee oder Kakao im Büro heiß, ohne dass du dafür vom Computer aufstehen musst! Die Cupwarmer in Form von Donuts, Oreo Cookies und Cupcakes sind supersüße Schreibtisch-Accessoires, und die Platten sind groß genug um darauf bequem auch den 2-Liter-Morgenkaffee aufzuwärmen.

(Bild: Amazon )
Und für zu Hause?

Etwas schräg aussehend aber effektiv, macht dieser Fußwärmer schon nach wenigen Minuten mollig warme Füße. Für zu Hause auch gut: eine Kuschelheizdecke. Ob vor dem Fernseher oder im Bett kann einem mit so einer Decke gar nicht mehr kalt werden!

(Bild: giphz )

Du hast noch nicht genug?

(Bild: giphy )

Nicht ganz billig, aber wenn du dieses Gerät hast, brauchst du auch sonst nichts mehr und kannst im tiefsten Winter nackt durch die Wohnung spazieren. Im Raum wird es schnell warm, durch kontinuierliche Messung der Temperatur wird nicht überhitzt, und du steuerst alles mit einer Fernbedienung. Das Gerät hat sogar eine Timerfunktion.

Und im Sommer hast du damit auch gleich einen tollen Ventilator zum Abkühlen (ja, gerade nicht vorstellbar...), das Teil kann also ganzjährig zum Einsatz kommen!

(Bild: giphy )

Mit der neuen Game of Thrones-Staffel am Bildschirm und ganz ohne Holzschleppen fühlt es sich dann sehr bald so an...

(Bild: giphy )
Soll der Winter doch kommen, wir sind bereit!

Fühlen

Für immer. Oder? Von Paaren, die sich seit der Schule lieben
Sechs Menschen erzählen von einer Beziehung, die schon ewig hält

Die erste große Liebe schien unbesiegbar, stark und niemals endend. Nichts war intensiver als der erste Augenkontakt, das erste Date, der erste Kuss, der erste Sex. Im von Endorphinen benebelten Teenie-Hirn wurde die Hochzeit geplant, gemeinsame Kinder, das Haus am See. Alles war Drama. Als der erste Liebeskummer folgte, ging die Welt unter, schmerzhaft – und ebenso intensiv.

Bis die nächste Liebe kam.

Doch was, wenn die erste Liebe bleibt? Wenn es diesen einen Menschen gibt, mit dem man zusammen erwachsen wurde?