Bild: dpa

WhatsApp greift jetzt auch E-Mail-Dienste an: Erst kürzlich führte der Messenger Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen ein, nun sollen bald auch große Dateianhänge verschickt werden können. Das versprach WhatsApp-Gründer Jan Koum dem Journalisten Holger Schmidt.

Die Idee dahinter: Gängige E-Mail-Dienste überflüssig machen.

Bereits jetzt erlaubt WhatsApp das Versenden von Bildern, Videos, Sprachnachrichten und PDF-Dateien. "Künftig fügen wir weitere Dateiformate hinzu, auch für Mitarbeiter in Firmen, um Geschäftsdateien auszutauschen", sagte Koum. Er sehe WhatsApp als sichere Alternative zur E-Mail, deren Verschlüsselung er als nicht sicher genug bezeichnet.

Damit der Messenger tatsächlich in Konkurrenz zur Mail treten kann, muss WhatsApp auch seine Web-Anwendung erweitern. Bereits auf Netzkonferenz DLD16 Anfang des Jahres in München gab WhatsApp bekannt, künftig verstärkt Unternehmen und Firmen als Kunden gewinnen zu wollen. (computerbase.de)


Streaming

Gilmore Girls bei Netflix: Die ersten Bilder der neuen Folgen

Eine gute Woche für alle "Gilmore Girls"-Fans: Nachdem Melissa McCarthy ("Sookie") am Montag verkündet hat, dass sie bei den neuen Folgen dabei sein wird, gibt es jetzt erste Fotos. Für das Revival plant Netflix insgesamt vier Episoden á 90 Minuten. Noch steht kein Titel fest, auch der Starttermin ist unklar. Die Bilder verraten aber schon mal: In Stars Hollow ist alles so wie immer.