WhatsApp kann nun auch animierte Gifs abspielen. In der iOS-Version kannst du ab sofort nicht nur Gifs versenden, sondern auch selbst welche erstellen.

Wie das geht, zeigen wir euch hier:
1/12

Auch die Live Photos auf einem iPhone lassen sich in Gifs umwandeln (bei den Modellen 6s/Plus und 7/Plus). Die älteren Modelle empfangen die Bilder als Videos.

Um ein GIF zu verschicken, musst du im Chat auf das Foto-Symbol tippen und anschließend auf das Landschafts-Symbol unten links. Per 3D-Touch kannst du dann ein Live Photo auswählen und dieses leicht nach oben schieben – bis darunter ein weiteres Feld erscheint: "Als GIF auswählen". (derstandard.at)

So kannst du das Bild als GIF verschicken.

Außerdem können auch Gifs vom Portal Giphy über den Messenger gesucht und verschickt werden. Dazu wieder auf das Foto-Symbol tippen und anschließend auf das Landschafts-Symbol unten links. Links unten erscheint jetzt der Button Gif mit einer Lupe. (stern.de)

Wann ist es bei Android soweit?

Bislang werden dort der Versand und das Erstellen von Gifs nur in der Beta-Version unterstützt. Wann es für alle Nutzer verfügbar ist, steht noch nicht fest.


Streaming

Besser als jeder Actionfilm: Diese Baby-Echse legt die Flucht ihres Lebens hin

Am Strand passiert nichts Böses. Wer das denkt, schaut keine Horrorfilme. Oder Tierdokumentationen. Im neuen BBC-Programm "Planet Earth II" ist eine der dramatischsten Verfolgungsjagden der Tierwelt zu sehen – das rund zweiminütige Video teilt sich im Netz.

Eine Baby-Meerechse flieht vor Dutzenden Nattern – es ist Drama pur!

Zuerst verhält sich die Echse ruhig. Die Schlangen können schlecht sehen – sie reagieren nur auf Bewegung.