Bild: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Mehr Macht für den Admin!

Wahrscheinlich kennen alle WhatsApp-Nutzerinnen und -Nutzer das Problem: Eine Nachricht auf dem Bildschirm zeigt dir an, dass du einer neuen Gruppe hinzugefügt wurdest. "Junggesellinnen-Abschied-Planung Julia". Die Gruppe hat ungefähr 30 Mitglieder.

 Ab jetzt steht dein Handy nicht mehr still. 

Natürlich kannst du die Gruppe einfach stumm stellen, doch dann musst du später etwa 60 Nachrichten auf einmal lesen, um noch einigermaßen auf dem Laufenden zu sein. Welche Aufgabe wurde jetzt wem zugeteilt? Muss ich irgendetwas tun? Was ziehen wir an?

WhatsApp hat jetzt eine ganze Reihe neuer Funktionen bekanntgegeben – und die könnten chaotische Gruppenchats endlich einfacher machen. (WhatsApp-Blog)

Diese neuen Funktionen hat WhatsApp bekannt gegeben:
  • Unter "Gruppeninfo" kann man jetzt eine Beschreibung einfügen. Zum Beispiel, um noch einmal den Zweck der Gruppe, Regeln und Themen klarzustellen. Gerade in großen Orga-Gruppen kann das sehr hilfreich sein, um etwa den Stand der Organisation zusammenzufassen. 
Unter Gruppeninfo kannst du jetzt eine Gruppenbeschreibung einfügen(Bild: Screenshot/privat)
  • Admins können jetzt anderen Admins ihre Rechte entziehen und regeln, ob auch "normale" Gruppenmitglieder das Bild, die Beschreibung oder den Betreff bearbeiten können. 
  • Wenn du länger inaktiv warst, kann es schwer sein, wieder einen Überblick darüber zu gewinnen, was inzwischen in der Gruppe passiert ist. Was habe ich verpasst? Was davon betrifft mich überhaupt? Unten rechts im Chatfenster gibt es jetzt ein @-Zeichen. Damit kannst du dir schnell einen Überblick darüber verschaffen, wo du im Chat erwähnt wurdest oder ob jemand auf einen deiner Beiträge geantwortet hat. Natürlich nur, wenn die anderen Teilnehmer die "Antworten"- und die "@-Ansprech"-Funktionen, die es schon länger gibt, auch nutzen.
  • Wenn du in einer großen Gruppe einen bestimmten Teilnehmer suchst, kannst du jetzt in der Teilnehmerliste nach ihm suchen.
  • Wenn du aus einer Gruppe ausgetreten bist, kannst du jetzt nicht mehr einfach wieder hinzugefügt werden.

Wann kommt das Update?

Es ist schon da!


Musik

Pink wird von Typ wegen ihres Alters beleidigt – und reagiert genial
Falten für alle!

Du solltest dich nicht mit Pink anlegen. Das ist Gesetz – die Sängerin hat es nun erneut mit einem sehr witzigen Tweet bewiesen. 

Alles begann mit einer wunderschönen Szene: Die 12-jährige Victoria wollte unbedingt auf Pinks Konzert singen und warb im Netz dafür. Auf der Veranstaltung dann holte sie die Sängerin tatsächlich an den Rand der Bühne – und Victoria begeisterte alle mit einer perfekten Version von "Perfect".