Bild: Patrick Pleul/dpa

Wer schon einmal mitten in der Nacht Liebesgrüße an die Familiengruppe geschickt hat, wird sich jetzt freuen. Denn in Zukunft sollen Whatsapp-Nutzer solche Nachrichten diskret verschwinden lassen können. Und zwar nicht nur auf dem eigenen Smartphone, wie bisher, sondern auch auf dem der Empfänger. Denn der Messenger testet gerade das nachträgliche Löschen von Nachrichten. (Abendblatt)

Eine Bedingung gibt es allerdings

Wichtig ist dabei allerdings, dass die Nachrichten noch nicht gelesen wurden. Nur dann sollen sie noch gelöscht werden können. Laut des Berichts sollen Bilder und Videos in Zukunft dagegen immer gelöscht werden können. Das klingt zwar gut, hilft aber auch nichts, wenn der Empfänger bereits Screenshots gemacht hat. Deshalb ist fragwürdig, ob diese Funktion wirklich kommt.

Zur Zeit wird das Zurückziehen in der iOS-Beta von Whatsapp getestet. Wann es für alle freigeschalten wird, ist noch unklar.

Mehr zum Thema auf bento:


Today

Ranking: Putin ist der mächtigste Mann der Welt
Obama kommt nur noch auf Platz 48

Das US-Magazin "Forbes" hat die 74 mächtigsten Menschen der Welt gekürt. Angela Merkel rutscht auf Platz drei hinter Donald Trump. Barack Obama kommt bloß noch auf Rang 48. Auf Platz eins steht dagegen Wladimir Putin. Bereits zum vierten Mal in Folge übrigens. (Spiegel Online)