Bild: Getty Images

Wer kein neues Smartphone besitzt, kennt das Problem: Du willst eine neue App herunterladen, aber dein Betriebssystem ist zu alt. Dieses Problem kommt jetzt auf einige WhatsApp-Nutzer zu. Der Messenger wird im kommenden Jahr auf älteren Smartphones nicht mehr funktionieren.

Auf diesen Smartphones wird WhatsApp nächstes Jahr nicht mehr unterstützt:
  • iPhone 3GS/iOS 6
  • Android 2.1 ("Eclair") und Android 2.2 ("Froyo")
  • Windows Phone 7

Für die betroffenen Nutzer ist diese Entwicklung natürlich ziemlich ärgerlich. Schaut man sich allerdings an, in welchem Umfang WhatsApp seinen Dienst weiterentwickelt, ist dieser Schritt eine logische Konsequenz. Zuletzt hatte WhatsApp auch Videoanrufe eingeführt und das Erstellen von Gifs ermöglicht.

Das Unternehmen gab dazu bereits im Februar 2016 eine Erklärung ab: "Diese mobilen Geräte waren ein wichtiger Teil unserer Geschichte, aber sie bieten nicht die Funktionalitäten, die wir brauchen, um die Funktionen unserer App in der Zukunft zu erweitern." Ursprünglich sollte der Support auch für BlackBerry OS und BlackBerry 10, Nokia S40, Nokia Symbian S60 zum Jahreswechsel eingestellt werden – dieser wird jetzt bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Hier sind noch ein paar nützliche WhatsApp-Tipps für iPhone-Nutzer:
1/12

Grün

Der Atomausstieg steht – aber jetzt sollen die Energiekonzerne entschädigt werden

Energiekonzerne sollen eine "angemessene Entschädigung" für den beschleunigten Atomausstieg in Deutschland bekommen. Das hat das Bundesverfassungsgericht nach Klagen von Eon, RWE und Vattenfall am Dienstag in Karlsruhe entschieden. (tagesschau.de)