Sicher nur ein "Zufall"

Na, auch die Webcam abgeklebt? Aus Angst, dass Dich jemand Dich beobachten könnte? Ein eifersüchtiger Ex-Freund, irgendwelche Kriminellen oder sogar die Polizei? Du bist nicht allein! Viele Menschen, die sich mit Computern auskennen, vertrauen ihrer Webcam nicht. Dazu gehört auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg, wie man hier auf einem Foto aus dem Jahr 2016 sehen kann:

Zum Einsatz kommen Klebeband, Pflaster, Sticker – was ziemlich nervig ist, wenn man die Webcam dann doch mal braucht, weil die Eltern Skype für sich entdeckt haben. Dann geht das Gefriemel los und man muss die Webcam aufwändig wieder freilegen und von Kleberesten befreien. 

Aber es gibt Abhilfe, nämlich so kleine Plastikdinger, die man über die Webcam klebt und per Schiebe-Mechanismus öffnen kann. "Webcam Cover" heißen die Plastikdinger, die man mittlerweile auch mit Werbeaufdruck auf IT-Konferenzen hinterhergeschmissen bekommt.

Zum Beispiel von der NSA. Der Geheimdienst verteilt offenbar Webcam-Cover mit einem unerwünschten Nebeneffekt:

Nicht völlig lichtdicht, aber sicher nicht so schlimm, oder?

Ups.

Aber wo kommen die Dinger her? 

Die Electronic Frontier Foundation (EFF), eine netzpolitische NGO, hat sie von einem Hacker und Netzaktivisten, der sich Render Man nennt. Der hat sie gekauft, und zwar im Souvenirshop des National Cryptologic Museum, das die NSA an ihrem Haptquartier in Fort Meade, Maryland, betreibt.

Auf Nachfrage erzählt er uns:

Webcam-Cover mit NSA-Branding haben ja an sich schon eine Ironie. Dass sie aber teilweise transparent sind, macht es noch viel lustiger.
Render Man


Auch Twitter findet das Ganze ziemlich lustig.

Ein Geheimdienst, der auf Transparenz setzt, klar.

Nein, das hat wirklich niemand verdient.

Enttäuschend!

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Vielleicht doch lieber Webcam-Cover besorgen, die nicht vom Geheimdienst sabotiert wurden? Auf Amazon gibt es jede Menge, zum Beispiel dieses 6er Pack mit dünnen Abdeckungen in Silber und Schwarz für knapp zehn Euro. Oder drei Stück in Schwarz für 6,19 Euro. Ohne Werbung, ohne Transparenz.

Affiliate-Links: Wenn jemand auf einen Link in diesem Kasten klickt und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig.





Admiral Ackbar, was sagen sie?


Streaming

7 Bücher, die so gut sind, dass wir sie bingereaden
📚 Ciao, Netflix!

Laptop zuklappen, Tee kochen, Lesebrille aufsetzen, unter die Decke kriechen, Handy weglegen – und abtauchen.