Als sich Schildkröte Freddy in einem Buschfeuer in Brasilien schwer verletzte, stand es gar nicht gut um sie. Fast ihr kompletter Panzer war verbrannt, mehr als 40 Tage hatte sie nichts gegessen. Doch eine Gruppe aus Ärzten, einem Zahnarzt und einem 3D-Designer retteten den kleinen Patienten – mit dem nach eigenen Aussagen weltweit ersten Panzer aus dem 3D-Drucker.

"Freddy was the first tortoise in the world to receive a fully rebuilt hull and the first creature that we, as a newly formed group of animal rescuers, decided to help", sagt Designer Cicero Moraes aus Sao Paulo (boredpanda.com). Die Gruppe namens "The Animal Avengers" konstruierte die Hülle anhand mehrerer Fotos, die sie von Freddy aufnahmen. Das Design schickte er dann an einen Zahnarzt, der das Konzept in einen realen Druck umwandelte.

So wurde Freddy der neue Panzer verpasst:

Wie das US-amerianische Medium Inside Edition berichtet, besteht der Panzer aus vier Teilen Plastik, gemacht aus Getreide. Damit es auch real aussieht, verzierten die Helfer die Hülle.

Freddy heißt übrigens Freddy, weil sich "The Animal Avengers" beim Anblick der verbrannten Schildkröte an das Gesicht des Film-Mörders Freddy Krueger erinnerten.

Mehr Hilfe für Tiere


Musik

11 Instagram Posts, die du garantiert vom Lollapalooza Festival kennst
Wir verlosen 20x2 Karten!

Es ist bald wieder so weit. Vom 10. bis 11. September findet das Lollapalooza Festival auf dem Tempelhofer-Feld statt. Das Festival wurde ursprünglich von Perry Farrell als Abschiedstournee seiner Band "Jane's Addiction" initiiert und fand bis 1997 jährlich als tourendes Festival in mehreren US-Städten statt.

Neben dem Chicagoer Event expandierte das Lollapalooza bisher nach Chile (2011), Brasilien (2012), Argentinien (2014) und Kolumbien (2016). Die Berliner Veranstaltung ist bisher der einzige Ableger in Europa.