Am 21. März ist es zehn Jahre her, dass zum ersten Mal gezwitschert wurde. Heute hat der Dienst 320 Millionen Nutzer – und Gründer Jack Dorsey hatte wohl Recht, als er schrieb:


Statt über die Probleme zu reden, die Twitter mittlerweile hat, wollen wir uns aber auf die Sternstunden besinnen: Hier 33 Tweets, die Geschichte geschrieben haben.

2006: Der erste Tweet

Ja, am Anfang hieß Twitter noch twttr. Gut, dass nicht der zweite Tweet der erste war – der ist nämlich deutlich langweiliger:

2007: Hier wird gerade der Hashtag erfunden
2008: Früher konnte man noch offen reden (twittern)

Zum Gründer-Trio gehörten neben Jack Dorsey auch Biz Stone und Evan Williams. Letzterer wäre heute auf Twitter wohl nicht mehr so offenherzig:

2009: Das erste Twitter-Foto geht um die Welt
(Bild: Twitter.com/jkrums)
2009: Ein gewisser Justin Bieber setzt seinen ersten Tweet ab

Heute hat der Kerl 77,3 Millionen Follower.

2009: 1 Million Follower

Schauspieler Ashton Kutcher wettete gegen CNN, er erreiche eher eine Million Follower als der TV-Riese.

Die Herausforderung: Talkmaster Larry King antwortet Ashton Kutcher.

Schöne Ansage von Larry King. Aber wer hatte nun gleich gewonnen?

Inzwischen kommt Kutcher auf 17,4 Millionen Follower. Da kann Justin Bieber bloß drüber lachen. CNN nicht.

2010: Der erste Tweet aus dem Weltall
2010: Twitter als PR-Instrument

Im Golf von Mexiko verseucht ein Leck unter einer Ölbohrplattform das Meer. PR-Profis nutzen den Dienst bei ihrer Kommunikationsstrategie.

2010: Breaking News – 50 Cent muss Müll raustragen
2010: Der 10.000.000.000 Tweet

Hätte die gute Kimmie gewusst, was die Stunde geschlagen hat, hätte sie womöglich etwas Bedeutenderes getweetet. Ob sie ihre Mitteilung heute wohl bereut? Man weiß es nicht...

2010: Politik und Pöbel

Twitter ist endgültig wichtig. Der Beweis: John McCain, seines Zeichens Senator von Arizona und republikanischer Präsidentschaftskandidat 2008, ist sich nicht zu schade, sich via Twitter bei Snookie anzubiedern – ihres Zeichens Proll-Biene aus der TV-Show "Jersey Shore".


Zur Erinnerung: Kluge Kommentare von Snookie.

2010: Eine Heiratsannonce geht um die Welt
2011: Eine Todesannonce geht um die Welt
2011: Und er twitterte (unbewusst) live über die Tötung bin Ladens

Es war ein Top-Secret-Einsatz, der live auf Twitter begleitet wurde: IT-Berater Sohaib Athar konnte nicht wissen, dass in Abbottabad in Pakistan gerade eine US-Spezialeinheit Osama bin Laden zur Strecke brachte.



2011: #OccupyWallStreet – Beginn einer Protestbewegung
2011: Bill Gates gedenkt Steve Jobs auf Twitter
2011: Hier erfindet Charlie Sheen #winning
2011: Der erste Tweet eines Papstes
2011: Bürger als Reporter
2012: NASA plötzlich witzig

Immerhin sorgte der Tweet für ein gesteigertes Interesse an der Mars-Mission der Amerikaner.

2012: Twitter aus der Tiefsee

Der Regisseur James Cameron bricht den Tiefsee-Tauchrekord und erreicht fast 11.000 Meter unter der Meeresoberfläche – und das nicht ohne zu twittern.

2012: Ein Wiederwahl-Tweet – über 750.000 Mal geteilt
2013: Der erste Twitter-Hack mit Folgen

23. April 2013, 10.07 Uhr tweetet die Nachrichtenagentur AP: "Breaking: Zwei Explosionen im Weißen Haus und Barack Obama ist verletzt". Von wegen: Die "Syrische Elektronische Armee" hatte den Account geknackt – und so weltweit für Aufregung gesorgt.

2013: Miley Cyrus droht ihrem Vater auf Twitter

Im Juni schreibt Miley Cyrus Papa Billy Ray: "Da du nicht auf meine SMS antwortest, gebe ich dir jetzt eine Stunde, um die Wahrheit zu sagen, oder ich erzähle die Wahrheit für dich".

Der Eintrag wurde kurz darauf gelöscht und Miley schrieb: "Mein Twitter hat gerade total verrückt gespielt." Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

2013: Der Iran bekennt sich auf Twitter zur Pressefreiheit
2013: Twitter vermeldet den Bostoner Bombenanschlag
Sir Patrick Stewart vor einem "Picard"-Schild
2013: Jaden Smith (15) teilt seine Philosophie
2013: Lady Gaga verarscht auf Twitter ihre Hater
2014: Ein Oscar-Selfie schreibt Twitter-Geschichte

3,3 Millionen Shares, 2,1 Millionen Likes – nicht schlecht für einen Post, der angeblich von Handyhersteller Samsung, sagen wir mal, "inspiriert" worden ist.

2015: Ich bin Charlie

Nach dem Attentat auf die Redaktion des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo" im Januar bekunden Twitter-User ihre Solidarität. Die "Je suis Charlie"-Welle ausgelöst hatte Joachim Roncin mit seinem Satz, den er an diesem 7. Januar 2015 um 12:52 Uhr twitterte.

2015: Caitlyn Jenner stellt sich vor

Bruce Jenner lässt sich umoperieren und wird zu Caitlyn Jenner, die auf Twitter erstmals Einblick in ihr neues Innerstes gibt.

Dieser Artikel von Philipp Dahm ist zuerst bei watson erschienen.