Bild: YouTube/Karl&RenateVR

Es gab eine Zeit, da war Virtual Reality noch vergleichsweise ungefährlich: Auf dem Jahrmarkt hast du vergnügt gequietscht, wenn in der 3D-Maschine Luft unter deine Sitzkissen gepumpt wurde, um eine Horde krabbelnder Mäuse zu simulieren. Aber seit VR-Brillen den Markt erobern, ist der Spaß vorbei.

Und die Zombies greifen an:

Die Frau, die sich da kreischend den Zombie-Horden stellt, heißt Renate und betreibt mir ihrem Partner Karl einen YouTube-Kanal, auf dem sie VR-Spiele testen wollen. Da auf dem Kanal noch nicht viel los ist, könnte es sich allerdings um einen versteckten PR-Kanal handeln, der lediglich das Spiel an sich promoten wollte.

Zumindest in Sachen Spaß gelingt das: Das Spiel heißt "The Brookhaven Experiment" und funktioniert nur in Kombination mit einem VR-Headset. Release auf der Online-Spieleplattform Steam ist am 22. Juni (Steam).

Das Spiel funktioniert wie ein klassischer Arcade Shooter: Immer neue Gegnern spült es nach und nach auf den Spieler zu. Und dem bleibt nur: schießen. Da das ganze aber mit einer VR-Brille kombiniert ist, wird es für die Spieler um einiges intensiver. So schlägt sich Renates Partner Karl:

Willst du deine Zombie-Skills erst mal ohne VR-Brille testen? Hier wird die geholfen:


Musik

Die 10 wichtigsten aktuellen politischen Rap-Songs, 2. Teil
Hier geht's zum 1. Teil der Liste
6. Ali As + Pretty Mo – Deutscher / Ausländer