Nein! Doch! Ohh!

Die Telekom streicht ihr Spotify-Angebot zusammen: Bisher konnten Nutzer den Musikdienst dazubuchen, ohne dass das monatliche Datenvolumen davon betroffen war. Damit ist jetzt Schluss: Künftig wird auch Spotify gedrosselt, wenn das schnelle Datenvolumen aufgebraucht ist. Die Telekom informiert ihre Kunden mit einem Brief darüber. Wer damit nicht einverstanden ist, kann den Vertrag kündigen.

Als Grund dafür gibt die Telekom die europaweite Verordnung zur Netzneutralität an: Provider sollen keine Angebote mehr bevorzugen, alle Anbieter sollen die gleichen Chancen haben.

Für die Nutzer ist das erstmal doof – in einem Land mit kaum kostenlosen W-Lan und teuren Datenpaketen tut das weh. Oder man muss vorher entscheiden, was man hören möchte, und die Musik auf dem Gerät speichern: Ein Schritt in die Vergangenheit.

Dafür ist nun der Wettbewerb wieder hergestellt: Spotify war wegen des Telekom-Deals das bessere Angebot. Auch nach der Drosselung funktionierte Spotify mit ungebremster Flatrate. Weil dieser Vorteil jetzt wegfällt, sind auch andere Musikdienste neben Spotify wieder interessant. Zum Beispiel Deezer, Apple Music, Google Play Music, Amazon und so weiter.

Update: In einer ersten Version hieß es, Spotify fresse das Datenvolumen. Das ist so nicht richtig, Danke für die Hinweise. Wir haben das korrigiert.


Streaming

Sookie wird jetzt doch wieder bei Gilmore Girls mitspielen

Melissa McCarthy wird doch in der neuen Staffel Gilmore Girls mitspielen. Im Oktober gab Netflix bekannt, dass es neue Folgen der "Gilmore Girls" geben werde. Insgesamt sollen es vier Filme á 90 Minuten werden. Amy Sherman-Palladino wird, wie auch in den ursprünglichen Staffeln, die Regie übernehmen.

Noch im Februar twitterte McCarthy als Antwort auf die Frage eines Fans, weder sie noch ihre Rolle Sookie St. James seien gefragt worden, ob sie nach Stars Hollow zurückkehren wollen. Am Tag zuvor sagte Gilmore-Girls-Macherin Amy Sherman-Palladino in einem Interview, sie habe sehr wohl Kontakt zu McCarthys Managern aufgenommen – diese hätten ihr aber eine Absage gegeben. (SPIEGEL ONLINE)

In einem Interview in "The Ellen Show" verkündete Melissa McCarthy nun doch gute Nachrichten: Nach einigen Terminschwierigkeiten habe man sich einigen können – Sookie ist bei den neuen Folgen dabei!