Der Tätowierte trägt eine grüne Maske, statt einer Hand hat er eine Sichel. Will er den beliebtesten YouTuber der Welt umbringen? Jedenfalls kriecht er auf PewDiePie zu, durch einen spinnenverwebten Tunnel. Erst als weißer Nebel aus der Wand kommt, zieht sich das Monster zurück. Nicht, dass es von da an besser wird für den YouTube-Star.

Der Schwede Felix Kjellberg ist der erfolgreichste YouTuber der Welt, als PewDiePie hat er mehr als 40 Millionen Fans. Bisher kennen ihn seine Fans für lustig kommentierte Let's Plays.

Jetzt will er sich in seiner neuen, von "The Walking Dead"-Erfinder Robert Kirkman produzierten Show "Scare PewDiePie" regelmäßig erschrecken lassen.

Die neue Serie wird nur auf YouTube Red laufen, dem neuen Bezahlkanal der Videoplattform. Für zehn Dollar im Monat können Nutzer in den USA bereits Videos werbefrei anschauen und speichern – also ein ähnliches Angebot wie Spotify.

Bislang gibt es noch keinen Termin, wann YouTube Red in Deutschland starten soll. Der Dienst sei "auf dem Weg", heißt es derzeit von der Google-Tochterfirma.

Es dürfte nicht einfach werden, die an kostenlose Videos gewöhnten YouTube-Nutzer zu zahlenden Kunden zu machen. Wenn, dann am ehesten durch exklusiven Content wie den von PewDiePie. Auch YouTube ist also sehr daran interessiert, dass seine neue Serie einschlägt.