Günstiger wird's wohl nicht.

Die silber-gelben Fahrräder dürften jedem begegnet sein, der 2017 durch deutsche Innenstädte gelaufen ist: Die Firma "Obike" wollte ganz groß in das Leihfahrrad-Geschäft einsteigen. München, Hamburg und Frankfurt wurden von den Rädern, die mit einer App gemietet werden konnten, schier überschwemmt.

Doch so schnell das Geschäft begann, so schnell verwandelte sich die Fahrrad-Flut in einen Alptraum für die Städte. Denn die Drahtesel wurden nicht ordnungsgemäß unterhalten und kaputte Obikes lagen überall herum

Bei dem verantwortlichen Unternehmen aus Singapur war schon niemand mehr erreichbar: Obike war bereits pleite. Eine Lösung musste her – denn in Lagerhallen türmten sich die Räder. Sie werden nun verkauft – an Privatpersonen. In Barsbüttel, in der Nähe von Hamburg, fand ein solcher Verkauf statt. Stückpreis: 69 Euro. Wir waren vor Ort und sind probegefahren. 

Mehr siehst du im Video oben.


Haha

Nach diesen Aussagen ist eine Praktikantin aus der NASA geflogen
Ein Tweet und seine Geschichte

Die Twitter-Nutzerin Naomi freute sich riesig, als sie für ein Praktikum bei der NASA angenommen wurde. (SPIEGEL ONLINE) Das musste sie natürlich der Welt mitteilen und twitterte in Großbuchstaben: