Bild: Esa / Nasa / R. Sahai, Jet Propulsion Laboratory, S. Meunier

Er leuchtet bereits schwach, als sei er schon immer da – doch seine "Schale" fällt gerade erst von ihm ab: Die Weltraumbehörde Nasa hat ein spektakuläres Foto von der "Geburt" eines Sternes veröffentlicht (ESA/NASA). Darauf zu sehen: Wie sich eine gold schimmernde Gashülle von einem jungen weißen Stern löst. Der Stern lugt am oberen Rand des Nebels hervor. Über ihm leuchtet bereits ein anderer Stern blau.

So zauberhaft sieht die Sternengeburt aus:
(Bild: Esa / Nasa / R. Sahai, Jet Propulsion Laboratory, S. Meunier)

Die Aufnahme machte das Weltraumteleskop Hubble im südlichen Sternbild Zirkel, 2280 Lichtjahre entfernt. Damit Stern und Hülle so gut sichtbar werden, wurden Fotos in zwei verschiedenen Wellenlängen gemacht und dann kombiniert. Im sichtbaren Licht (hier weiß und blau) erscheint der Stern, im infraroten Bereich (orange) schimmert die Gashülle.

Sterne entstehen aus Gaswolken im Weltall. Das Schimmern ist zu sehen, weil die Strahlung des Babysterns stärker wird und die Moleküle in der Gashülle, in der er geboren wurde, auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigen. Sie erhitzen sich und beginnen zu leuchten (geo.de).

Lass uns Freunde werden!


Today

Deutsche Fans zeigen Reichskriegsflagge in Frankreich

In der französischen Stadt Lille sind vor dem EM-Spiel am Sonntagabend rund 50 Hooligans aus Deutschland auf ukrainische Fans losgegangen. Nach Angaben der Polizei wurden zwei ukrainische Fans verletzt (Sport1).

Zuvor hatte sich eine Gruppe Fans aus Deutschland mit der Reichskriegsflagge fotografiert. Die Flagge aus der Zeit des Deutschen Reiches ist zwar nicht verboten, wird aber schon lange von Rechtsextremen verwendet.