Warum stehen hier eigentlich Spaten rum?

Angela Merkel hat es geschafft: Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD ist unterschrieben. Wir haben eine Regierung! 

Nun müssen wir uns bekannt machen mit den neuen Ministern. Wer regiert uns da eigentlich? Wie treten diese Leute auf – und wie wollen sie gesehen werden? Um herauszufinden, wie sich die Politiker selbst inszenieren oder inszenieren lassen, sollte man bei Instagram vorbeischauen.

Hier stellen sich die Minister dar: Neben Angela Merkel mit ihren Hochglanz-Pressefotos und knapp 500.000 Followern haben wir von sieben weiteren künftigen Ministern Accounts gefunden – und den von Dorothee Bär noch dazu genommen, die zwar als Staatsministerin kein eigenes Ministerium führt, aber so aktiv auf der Plattform ist wie wohl kein anderes Mitglied der Bundesregierung. 

1. Helge Braun (CDU), Kanzleramtschef

1/12

Zur Person: Helge Braun ist ausgebildeter Narkosearzt. Bevor er das Amt des Kanzleramtschefs von Peter Altmaier erbte, war er unter anderem als Staatsminister für den Bürokratieabbau und die Bewältigung der Flüchtlingskrise zuständig. Wenn er nicht gerade Angela Merkel zuarbeitet, werkelt er gern mit seiner Frau Katja im Garten oder geht zum Wochenmarkt. 

Instagram-Perfomance: Ein happy CDU-Life gibt es in seinem Profil zu sehen, ein wahr gewordener Christdemokraten-Traum mit allem, was zu #fedidwgugl ("Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben") passt. Gerne mit großem CDU-Logo drauf, ob Butterbrottüte oder Keks. Geht auch immer: #coffeelover, aber natürlich nur aus der Kaffeetasse mit dem Bundesadler. Profilfoto mit Deutschlandflagge? Vorhanden! 

2. Katarina Barley (SPD), Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz

1/12

Zur Person: Katharina Barley verdankt ihren Nachnamen ihrem britischen Vater. Aufgewachsen ist sie in Köln. Heißt: Sie liebt, lebt und feiert den Karneval. Und das zeigt sie auch auch offen. Bevor sie Ministerin wurde, war sie ab 2015 Generalsekretärin der SPD und hat unter anderem die vergangene Bundestagswahl für die Partei organisiert. 

Instagram-Perfomance: Auf ihrem Account zeigt die 49-Jährige wohl kalkulierte Schnappschüsse aus dem Alltag. Dazwischen streut sie #catcontent ein – wahrscheinlich, weil sie bemerkt hat, dass Katzen im Internet immer gehen. Weil sie so unauffällig vor sich hin grammed, hat Instagram bisher vergessen, ihr ein blaues Häkchen zu verpassen. 

3. Andreas Scheuer (CSU), Minister für Verkehr und Digitale Infrastruktur

1/12

Zur Person: Andreas Scheuer ist Bayern-Fan. Der Passauer liebt Blau-Weiß von Weißwurst bis Breze. Er studierte zunächst Lehramt, entschied sich im Magister dann aber doch für Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft. Er blickt auf eine lange CSU-Karriere zurück.

Instagram-Perfomance: "Bavaria 4 ever" könnte über seinem Profil stehen. Denn hier ist nicht nur alles Ton in Ton, Blau und Weiß, sondern auch richtig urig bayerisch: malerische Landschaften, Brezn-Frühstück, Bier, Blasmusik und Passau bei Nacht. Dazwischen noch etwas CSU-Merch und Bilder von Horst Seehofer. Hashtags hat der Tourismus-Botschafter Bayerns noch nicht für sich entdeckt. Wie wäre es mit #aufeinbiermitdercsu?

4. Anja Karliczek (CDU), Ministerin für Bildung

1/12

Zur Person: Mit ihr hat kaum jemand gerechnet. Die Diplom-Kauffrau und Betriebswirtin war seit 2017 parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion. Sie arbeitete außerdem im Finanzausschuss des Parlaments und hat sich dort unter anderem mit der betrieblichen Altersvorsorge und der Lebensversicherungsreform auseinandergesetzt.

Instagram-Perfomance: Anja Karliczek ist eigentlich gar nicht auf Instagram. Ja, sie hat ein Profil, aber mit neun Bildern, zwölf Abos und 400 Follower ist das Profil wohl mehr ein Platzhalter – oder der gescheiterte Versuch, sich ein Instagram-Leben aufzubauen. Ausbaufähig.

5. Hubertus Heil (SPD), Minister für Arbeit und Soziales

1/12

Zur Person: Hubertus Heil kommt aus "Sweet Home Lower Saxony", auch bekannt als Niedersachsen. Der 45-Jährige ist eher einer der Jüngeren im Kabinett. Mit 25 bekam er sein erstes Mandat im Bundestag. Zuletzt war er Generalsekretär in der SPD und Wahlkampfmanager – eher mittel-erfolgreich. 

Instagram-Perfomance: Das Highlight ganz klar: Ein Bild mit Lefloid und Pietsmiet von der #gamescom2017. Na gut, an der Schärfe des Bildes kann man noch arbeiten, aber immerhin lässt sich der Politiker mit YouTube-Größen ablichten. Sogar verlinkt sind die beiden. Ansonsten viel SPD-Rot, Wahlkampf und blurry Selfies. Dem Bildmaterial zufolge ist Heil nahbar, zu sehen sind unter anderem seine Kinder beim Schmücken des Weihnachtsbaums. Ein User verwendet in den Kommentaren das Hashtag #lieblingspolitiker

6. Julia Klöckner (CDU), Agrarministerin

1/12

Zur Person: Julia Klöckner wurde 2011 Fraktionsvorsitzende im Landtag von Rheinland-Pfalz. Vor ihrer politischen Karriere war sie auch als Journalistin unterwegs, 2009 sogar als Chefredakteurin eines Sommelier-Magazins.

Instagram-Perfomance: Bei Julia Klöckner gibt es jede Menge Selfies. Oft ist das eher grauer Politiker-Alltag, aber sie ist auch mit Katy Perry zu sehen. Wenn es gerade nicht das eigene Gesicht zum Hochladen gibt, zeigt die Rheinland-Pfälzerin auch gern Kanzlerin Angela Merkel, CDU-Solgans und -Veranstaltungen. Oder Bilder vom Karneval, #Fastnacht#Helau.

7. Olaf Scholz (SPD), Finanzminister

1/12

Zur Person: Olaf Scholz hat es geschafft – er bekommt nicht nur das mächtigste Ressort zugeschrieben, sondern wird auch noch Vizekanzler. Der studierte Jurist hat jahrelang zuverlässig Akten gelesen. Das Menscheln vor der Kamera musste sich der "Scholzomat" erst mühsam antrainieren, für seinen Job als Erster Bürgermeister von Hamburg. Den bekleidete er seit 2011 – zuletzt eher unglücklich als G20-Katastrophen-Meister.   

Instagram-Perfomance: Die rund 2500 Follower bekommen hauptsächlich Scholz zu sehen, aus allen Perspektiven. Und ab und zu auch Hamburg und seine nette Umgebung. Und einmal sogar den HSV, live und in Farbe, direkt aus dem Stadion, #nurderHSV

8. Dorothee Bär (CSU), Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt

1/12

Zur Person: Die 39-jährige Politikerin aus Bayern will einen Thinktank mit Jugendlichen aufbauen, die sie beraten – schließlich sind diese jungen Leute im Gegensatz zu ihr mit dem Internet groß geworden. Wir sind begeistert! Bevor die selbstbewusste CSUlerin ins Kabinett einzog, war sie Staatssekretärin im Verkehrsressort.

Instagram-Perfomance: Sie kann Insta. Und Insta-Storys. Persönlich aus dem Urlaub, lustig vom Karneval, Snapchat-Filter-Selfies oder seriöser Partei-Alltag. Die kalten Temperaturen kommentiert sie lässig mit "Some call it winter, baby!". Sie posiert mit Spaten, #spaten, Sturmtrupplern, #stormtrooper, und Z-Promis aus dem Dschungelcamp, #ibes, als hätte sie nie etwas anderes getan.


Gerechtigkeit

Neuer CDU-Minister steht wegen Hartz-IV-Aussage in der Kritik

Der Vorzeige-Konservative der CDU, Jens Spahn, steht nach einem Interview in der Kritik. In einem Interview hatte der neue Gesundheitsminister gesagt, dass Hartz IV zum Leben reicht. (Berliner Morgenpost)