Bild: Bruno Gomiero/Unsplash
6 coole Tipps

Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel, Menschen in Dachgeschosswohnungen kämpfen ums Überleben und die Eistruhen in den Supermärkten sind fast völlig leergeräumt. Es ist Sommer. 

Während wir zur Abkühlung in einen See springen oder die Klimaanlage im Auto einschalten, kommen unsere Smartphones ganz schön ins Schwitzen. 

Die optimale Temperatur für Smartphones liegt ungefähr bei 20 Grad. (CHIP
Apple empfiehlt für IOS-Geräte einen Temperaturbereich zwischen 0 und 35 Grad. 

Was passiert wenn mein Smartphone zu heiß wird?

  • Der Akku macht schlapp. Zu hohe Temperaturen können die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit des Akkus verringern.
  • Das Display nimmt Schaden. Funktion und Lebensdauer der Flüssigkeitskristalle werden durch Hitze beeinflusst. Das kann zur Folge haben, dass die Anzeige des Smartphones nicht mehr richtig funktioniert. 
  • Der Prozessor erhöht die Temperatur des Smartphones zusätzlich. Je mehr dein Handy arbeitet, desto mehr Hitze entsteht von innen heraus.
    (SPIEGEL ONLINE)

Wie kann ich mein Handy vor Hitze schützen?

Wir haben sechs Tipps, die helfen, euer Smartphone im Sommer vor dem Hitze-Tod zu schützen:

1. Setze dein Handy keiner direkten Sonneneinstrahlung aus. Auch wenn du gerne ein bisschen in der Sonne sitzt, solltest du dein Smartphone lieber irgendwo lassen, wo Raumtemperatur herrscht.

2. Auch wenn im Auto die Klimaanlage läuft: Lege dein Smartphone nicht auf das Armaturenbrett. Dort können die Temperaturen richtig hoch werden. Lass' dein Smartphone auch nicht im Auto liegen. Im Innenraum entstehen Temperaturen von bis zu 70°C. Der kühlste Ort im Auto ist übrigens der Kofferraum.

3. Vermeide hohe Belastung für den Prozessor. Deaktiviere die Ortungsdienste, und verzichte auf Instagram, Facebook und das Spielen von Handygames, die grafisch aufwendig sind. (WirtschaftsWoche)

4. Wenn du unterwegs bist, stecke dein Smartphone in deine HosentascheHandtasche oder deinen Rucksack. Dort ist es immer noch kühler als direkt in der Sonne. Wenn du im Freibad vor dich hindöst, kannst du dein Smartphone mit einem Kleidungsstück abdecken.

5. Im Sommer keine Handhüllen aus Plastik oder Metall nutzen. Günstige Kunststoffhüllen sind zwar praktisch, weil sie dein Smartphone bei einem Sturz gut schützen, können bei sehr großer Hitze aber schmelzen. Hüllen aus Metall heizen sich sehr schnell auf.

6. Falls du merkst, dass dein Handy zu heiß wird, schalte es einfach ab und lasse es bei Raumtemperatur auskühlen. Lege dein Smartphone niemals in den Kühlschrank oder das Eisfach. Hierbei kann Kondenswasser im Smartphone entstehen und dein Handy beschädigen. (FOCUS online)

Und währen dein Smartphone auskühlt, spring doch mal ins kalte Wasser, iss ein Eis und genieße einen schönen Sommertag einfach nur, anstatt ihn zu posten. 

(Bild: @rodrigoaguilar/giphy)

Food

Ist ein Burger aus synthetischem Fleisch mit Kunstblut die Zukunft?
4 Fragen zu der Erfindung

Ein Burger aus synthetischem Fleisch und Fake-Blut hat in Neuseeland eine Debatte ausgelöst, in die sich sogar der geschäftsführende Premierminister eingemischt hat (SPIEGEL ONLINE). Winston Peters nannte den Burger eine existenzielle Bedrohung für die nationale Rindfleischindustrie. (Guardian

Grund für den Ärger: Die Fluggesellschaft Air New Zealand serviert auf Flügen zwischen Los Angeles und Auckland den "Impossible Burger" – doch dafür werden gentechnisch veränderte Zutaten verwendet. Die Firma "Impossible Foods" produziert ihn im kalifornischen Silicon Valley