Bild: EPA/Monica Davey
Das Netflix des Chaos Computer Clubs wurde abgelehnt.

Apple hat eine App des Chaos Computer Clubs (CCC) abgelehnt. Die App sollte Videos von Vorträgen über Hacking, IT-Sicherheit und Netzkultur einfach zugänglich machen. Einige dieser Vorträge missfallen Apple allerdings. Zum Beispiel geht es in einem der öffentlich gehaltenen Vorträgen ums Jailbreaken, also wie man iPhones der Kontrolle von Providern und Apple entzieht.

Die App soll eine Art "Netflix vom CCC" sein, sagte Kris Simon vom Chaos Computer Club Frankfurt – weil die Inhalte hier deutlich leichter zugänglich seien als bisher. Doch im Review-Prozess von Apple fiel die App durch, weil sie Informationen über das Hacken von Apple-Betriebssystemen enthält. Das verstößt gegen die Apple-Regeln - was der CCC mindestens geahnt haben dürfte.

Die gute Nachricht: Die Videos sind legal für jeden zugänglich.

Die Videovorträge lassen sich weiter abrufen, am einfachsten über einen Browser direkt über die offizielle Website des CCC. Die App steht außerdem als Open-Source-Programm auf GitHub, wer sein Telefon geknackt hat, kann die abgelehnte App trotzdem installieren.

An diesen Videos stört sich Apple: