Fast sechs Milliarden Dollar für bunte Bonbons – die Übernahme des "Candy Crush"-Entwicklers King Digital durch Activision Blizzard ist ein Riesendeal auf dem Gaming-Markt. Mit Activision ("World of Warcraft", "Hearthstone") übernimmt einer der bekanntesten Spielehersteller einen der erfolgreichsten Entwickler von Smartphonespielen.

Mit "Candy Crush" und dem Nachfolger "Candy Crush Soda Saga" hat King zwei weltweite Erfolge mit hunderten Millionen Spielern gelandet. Obwohl Spieler in diesen Freemium-Games nur für Extras wie den "Lollipop Hammer" bezahlen, sind die Bonbonspiele extrem profitabel. 2,3 Milliarden Dollar Umsatz machte King im vergangenem Jahr, rund 500 Millionen davon blieben dem britisch-schwedischen Unternehmen als Gewinn. Von einer Umsatzrendite von knapp 25 Prozent träumen die meisten Unternehmen nur.

Riskant ist die Übernahme für Activision dennoch: Außer den beiden "Candy Crushs" hat King bisher keine großen Erfolge. Und praktisch täglich kommen neue Games in die App-Stores, die die Süßigkeiten-Puzzelei vom Thron stoßen könnten.

Diese Spiele machen ähnlich süchtig wie Candy Crush:
1. Crossy Road

Hilf einem Hühnchen über die Straße. Mit Tippen und Wischen auf dem Display manövriert man das fragile Pixel-Tierchen über vielbefahrene Straßen und Zuggleise, dabei sammelt man Münzen ein. Oder wird gnadenlos plattgewalzt.

Wer weit kommt und viele Münzen sammelt, bekommt neue Charaktere zur Auswahl. Die können zwar auch nur Feld für Feld nach vorne hüpfen, aber sehen im Fall des vollbärtigen "Hipster Whale" zumindest lustig aus.

Android / iOS

2. Mr. Jump

Der Mann ist lebensmüde: In einem Affentempo rennt er durch eine Landschaft voller Todesfallen – und trägt dabei sinnigerweise eine Papiertüte auf dem Kopf. Wenn du ihn nicht rechtzeitig zum Springen bringst, rennt er eiskalt gegen Berge und fällt in Wassergruben.

Die Retro-Pixelgrafik erinnert zwar wenig an Candy Crushs glänzende Optik – dafür fragt man sich bei beiden Spielen ähnlich oft: Was mache ich hier eigentlich mit meiner Zeit?

iOS (für Android gibt's diverse Klone)

3. 2048

Etwas taktischer geht es bei 2048 zu: Hinter der Zahl verbirgt sich keine apokalyptische Vision in der nahen Zukunft, sondern ein simples Additionsspiel. Durch das Verschieben gerader Zahlen auf einem Spielbrett addiert man die, bis man irgendwann bei der magischen 2048 angekommen ist. Wer Candy Crush für seine simplen Kombinationsaufgaben liebte, wird auch an dem Mathe-Spiel Spaß haben.

4. Dots

Bei Dots verbindet man auf einem Spielfeld gleichfarbige Punkte, die daraufhin verschwinden, so dass von oben neue bunte Punkte in das Spielfeld fallen können. Eine Partie dauert eine Minute. Das war es fast schon.

Der Nachfolger, Dots 2, hat aufwendigere Level und setzt auf In-App-Käufe.

Android / iOS

5. Shades

Im Prinzip wie Tetris, nur schöner und ein bisschen schwerer. Genau richtig also!

Andoid / iOS

Und was spielen wir als nächstes?