Bild: Unsplash

Mit Elite-Unis wie Harvard, Cambridge und dem MIT können die meisten deutschen Universitäten akademisch nicht mithalten. 

Doch offenbar sind deutsche Unis bei Studenten aus einem anderen Grund beliebt: die Städte, in denen sie sich befinden.

Gleich zwei deutsche Uni-Städte schafften es in einem internationalen Ranking in die Top 10. 

Das Uniportal QS befragte 18.000 Studierende aus der ganzen Welt zu ihren Erfahrungen. Dazu kamen etliche weitere Faktoren zur Lebensqualität. Unter anderem:

  • die Zusammensetzung der Studierenden an der jeweiligen Uni
  • die Sicherheit der Stadt
  • Umweltfreundlichkeit der Stadt
  • in welchen Städten die besten Jobchancen im Anschluss an das Studium bestehen
  • wie hoch die Lebenshaltungskosten und Studienbegühren sind
  • ob viele der Studenten im Anschluss an ihr Studium in der Stadt wohnen bleiben

Daraus entstand das "Student Cities Ranking 2017". Und Deutschland ist mit gleich zwei Städten unter den besten Zehn.

Das sind die Top 10:
Platz 10: Vancouver, Kanada
Platz 9: München, Deutschland
Platz 8: Boston, USA
Platz 7: Tokio, Japan
Platz 6: Berlin, Deutschland
Platz 5: Melbourne, Australien
Platz 4: Seoul, Südkorea
Platz 3: London, UK
Platz 2: Paris, Frankreich
Platz 1: Montreal, Kanada
1/12

Am beliebtesten ist in diesem Jahr die kanadische Stadt Montreal. Zuvor hatte vier Jahre lang Paris den ersten Platz belegt.

Berlin schneidet besonders in den Kategorien Lebenshaltungskosten und Beliebtheit bei Studenten gut ab. München wird ähnlich positiv bewertet, verliert aber in der Kategorie Kosten an Punkten.


Streaming

Wie gut erinnerst du dich an die Ducktales?
Geheimnisvoll und super toll.

Tick, Trick und Track erleben zusammen mit Dagobert Duck die unglaublichsten Abenteuer. Und du warst früher vor der Glotze stets mit dabei. Irgendwo im Hinterkopf hast du Disney-Serie bestimmt abgespeichert. 

Wie groß ist dein Erinnerungsvermögen an die Ducktales?