Noch nie hattest du eine Lebensphase, in der du so oft "weiß ich nicht" gesagt hast.

Das leere Dokument auf deinem Desktop mit dem Titel "Abschlussarbeit" starrt dich jeden Tag an. Auf deiner Schulter sitzt der Teufel namens Zukunftsangst, der dir fleißig ins Ohr flüstert und dich wahnsinnig macht. Deine Eltern gesellen sich mit bohrenden Fragen dazu.

Was sonst noch mit dir passiert, wenn der Abschluss zum Greifen nah ist:

Du guckst nach, wie teuer Flüge nach Goa sind.
Die Google-Bildersuche mit Fotos von tollen Orten, an die du reisen könntest, ist dein bester Freund.
(Bild: Giphy)
Du nimmst dir täglich vor, das Masterangebot der Uni Maastricht unter die Lupe zu nehmen.

Statt Unis guckst du dir aber eine Serie weiter an.
(Bild: Giphy)
Die Frage “Und dann?“ bringt dich direkt in Rage.
(Bild: Giphy)
Deine Pläne für "ab November" ändern sich täglich.

Du überlegst, ob du nicht doch schon anfangen solltest, Geld zu verdienen.
(Bild: Giphy)
Du fragst dich, ob du einen Vollzeitjob wirklich überleben würdest...

… und googlest, was du als Florist verdienst.
Du stellst dir vor, wie dein Leben hinterm Schreibtisch aussehen würde – für immer.
(Bild: Giphy)
Du überlegst, ob du irgendwann mal Familienfotos auf diesem Schreibtisch aufstellen wirst.

Du liest Artikel über die arbeitende Bevölkerung und merkst, wie sich ein beklemmendes Gefühl in dir ausbreitet.

Du betrinkst dich. Oft.
(Bild: Giphy)
Wieder eine Woche rum und du hast immer noch keine Bewerbung geschrieben.

Du bist gelangweilt von dir selbst, wenn du dich deinen Monolog als Antwort auf die Frage "Und was wird man dann damit?" abspulen hörst.
Noch nie hattest du eine Lebensphase, in der du so oft "weiß ich nicht" gesagt hast.
(Bild: Giphy)
Bei Telefonaten mit deinem Opa musst du immer häufiger schnell auflegen, weil du los musst.

Solche Selfies sind an der Tagesordnung:
Du denkst ständig "Schön für dich", wenn dir Leute von ihrem Masterplatz in Madrid erzählen.
(Bild: Giphy)
Die Kissen deiner Couch schmeißt du regelmäßig gegen die Wand.

Du fühlst dich aufgrund der Auswahl von 25 Studiengängen pro Uni maßlos überfordert.
(Bild: Giphy)
Du wünschst dir, wieder Kind zu sein.
(Bild: Pixabay / Ryan Mc Guire)
Du seufzt. Jeden Tag. Mehrmals.