Bild: Nasa/Snapchat

Nur eineinhalb Stunden dauert es, bis die Internationale Raumstation ISS die Erde einmal umrundet hat. Nun hat sie die 100.000. Runde geschafft, seit am 20. November 1998 das erste Modul ins All geschaffen wurde.

Dieser Meilenstein wird jetzt gefeiert. Und zwar bei Snapchat. Dort zeigt Nasa-Astronaut Tim Kopra in einer Live-Story, wie das Leben auf der Station aussieht und was es dort Leckeres zu Essen gibt. Zum Beispiel Tortilla. Es ist gar nicht so einfach, die Sauce zu verteilen – die Schwerkraft macht, was sie will.

Und natürlich darf auch der atemberaubende Blick auf die Erdkugel nicht fehlen.

"One thing that never gets old here is looking down on our beautiful planet."
Tim Kopra
So schön ist das Leben eines Astronauten – die Fotostrecke:
1/12
Wozu dient die ISS?

Die internationale Raumstation ist ein fliegendes Labor und wird von Wissenschaftlern und Forschern genutzt. Betrieben wird sie in internationaler Kooperation. Zurzeit sind zwei Amerikaner, drei Russen und ein Brite dort stationiert.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst kehrte am 10. November 2014 nach 165 Tagen und acht Stunden von der Station zurück. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Arbeit auf der ISS verlieh ihm Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz. (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt)

Die ISS umkreist die Erde in rund 370 Kilometern Entfernung, ihre Geschwindigkeit beträgt 28.000 Stundenkilometer. Wie die US-Weltraumorganisation NASA mitteilte, hat sie mittlerweile eine Entfernung von rund 4,2 Milliarden Kilometern zurückgelegt. Die ISS ist seit dem Jahr 2000 permanent mit Astronauten besetzt und soll noch bis mindestens 2024 in Betrieb bleiben. (tagesschau.de)


Food

McDonald's testet frisches Fleisch in seinen Burgern

Wraps. Salate. Kaffee. Frühstück den ganzen Tag. Neue Einrichtung in den Restaurants. McDonald's hat einiges ausprobiert, um aus der Verlustzone zu kommen. Nachdem das offenbar funktioniert hat und die Zahlen wieder stimmen, geht es nun ans Kerngeschäft: an die Burger.

McDonald's probiert nun frisches Hackfleisch aus. Normalerweise werden die Fleischpatties tiefgefroren angeliefert und kommen so auf die heiße Metallplatte. In 14 Restaurants in Dallas probiert das Unternehmen jetzt aus, wie Kunden auf frische Burger reagieren und ob sich die Zubereitung finanziell rechnet.