Staubsauger gehören einfach ins Weltall. Schon in der Komödie "Spaceballs" basteln die Bösewichte einen riesigen Sauger, um einem gegnerischen Planeten die Luft abzusaugen. Das sah dann so aus:

(Bild: MGM)
Nun hat auch der russische Kosmonaut Anton Shkaplerov getestet, wie es sich mit Staubsaugern im Weltall lebt – allerdings mit einem wesentlich kleineren Modell.

Shkaplerov ist seit Mitte vergangenem Dezember als Ingenieur auf der Internationalen Raumstation ISS. Es ist bereits sein dritter Besuch im Weltall. Aber anscheinend gibt es dort auch mal Tage, an denen wenig zu tun ist. Und dann albert Shkaplerov ein bisschen rum.

Zu "I believe I can fly" sitzt er auf einem Staubsauger wie auf einem Pferd und streckt die Faust zum Superman-Flug. 

Dann düst er los:
Da wir gerade beim Thema Staubsauger und Weltall sind... 

Wenn die Menschheit eines Tages fremde Planeten besiedeln will, muss sie vorher noch ein paar Probleme lösen. In Sachen Sex:


Gerechtigkeit

So viel Geld kostet uns die Europäische Union tatsächlich

Die Europäische Union (EU) wird oft kritisiert: In Brüssel würden Gelder der EU-Mitgliedsstaaten verschwendet, anstatt die Steuern effektiv zu verteilen, sei der EU-Haushalt ein Loch ohne Boden. 

Nun will die Union mit einem kleinen Imagevideo zeigen: Stimmt gar nicht!

Demnach kostet die EU die Deutschen weniger als eine Tasse Kaffee am Tag.