Bild: Chris Carlson/AP/dpa
Wer ist der Mann und wann geht die Reise los? Die drei wichtigsten Antworten

2023 will Unternehmer Elon Musk den japanischen Milliardär Yusaku Maezawa ins All schicken. Dort soll er sich dem Mond auf bis zu 200 Kilometer nähern.

Wer ist der Mann?

Der 42-jährige Maeszawa hat sein Geld vor allem mit Online-Shops für Kleidung verdient. Seine weite Reise in den Weltraum will er nicht alleine unternehmen, sondern mit sechs bis acht weiteren Menschen. Künstler, Architekten und Designer, um sie neu zu inspirieren, so die "Süddeutsche Zeitung".

"Endlich kann ich euch sagen, dass ich ausgewählt wurde, zum Mond zu fliegen", sagte der Milliardär in einem Live-Stream mit Musk. Das sei sein Lebenstraum.

Seit ich ein Kind bin, liebe ich den Mond.

"Er ist der mutigste Mensch, derjenige, der es am meisten will, und der größte Abenteurer", sagte Musk über Maezawa. Zudem musste er Fitness- und Gesundheitstests absolvieren, so "Der Westen".

Wie viel Geld der Japaner bezahlt, wollen die beiden allerdings nicht verraten. Laut "Forbes"-Magazin verfügt Maezawa über ein Vermögen von drei Milliarden Dollar.

Wie soll der Flug ablaufen?

Die Reise soll mit der neuen "Big Falcon Rocket" stattfinden und eine Woche dauern. Das sagte Elon Musk in im Live-Stream aus dem SpaceX-Gebäude in der Nähe von Los Angeles.

Was hat es mit Musks Vorhaben auf sich?

Elon Musk besitzt mehrere Firmen. SpaceX ist seine wohl bekannteste. Das private Raumfahrunternehmen baut zum Beispiel neuartige Trägerraketen, die die Rakete erst ins All schießen, und dann nach dem Start von selbst auf die Erde zurückkehren und wiederverwendbar sind.

Mit SpaceX will Musk nicht nur Reisen zum Mond ermöglichen, wie er letztes Jahr angekündigt hat. Schon seit Jahren plant er, Menschen dauerhaft zum Mars zuschicken.

Einer seiner Hauptgründe dafür ist, dass er einen dritten Weltkrieg fürchtet und für diesen Fall den Fortbestand der Menschheit sichern will.

Der Starttermin hat sich allerdings schon häufiger nach hinten verschoben. Zumindest will SpaceX nächstes Jahr einen ersten Testflug zum Mars unternehmen.

Die neue "Big Falcon Rocket", mit der Maezawa zum Mond fliegen soll, muss noch gebaut werden. Das soll laut Musk etwa fünf Milliarden Dollar kosten.

Sie soll 118 Meter lang sein und soll 100 Tonnen an Ladung mitnehmen können. 


Today

Meghan veröffentlicht ein Kochbuch, um Betroffenen von Hochhausbrand zu helfen
Das erste Projekt der Herzogin

Meghan Markle – jetzt Herzogin von Sussex – hat ein Charity-Kochbuch herausgebracht: "Together: Our Community Cookboock".

Die Einnahmen sollen an die Familien gehen, die vom "Grenfell Tower"-Feuer betroffen waren. Das berichtet der "Guardian". Das Wohnhaus mit 24 Etagen brannte letztes Jahr im Juni fast komplett aus. Es bestand aus Sozialwohnungen, 71 Menschen kamen dabei ums Leben.

Es ist Meghans erste wohltätige Aktion seit sie zur Königsfamilie gehört.