Bild: Getty Images/Spencer Platt
Einatmen, ausatmen, entspannen.

Was ist passiert?

Panik an den Aktienmärkten, fast alle wichtigen Börsen sacken ab! Diese Meldung beherrschte am Dienstamorgen die Nachrichtenlage. 

  • Der deutsche Aktienindex Dax verlor zur Eröffnung 3,6 Prozent auf 12.235 Punkte. Das ist der größte Kurssturz seit eineinhalb Jahren. Mittlerweile hat er sich wieder ein bisschen erholt.
  • Der US-Aktienindex Dow Jones rauschte zeitweise um fast 1600 Punkte in die Tiefe. Wenig später stieg er schnell wieder an, ging aber trotzdem mit einem Minus von 4,6 Prozent aus dem Handel.
  • Auch die Börsen in Asien und Australien sackten ab. (SPIEGEL ONLINE)

Die Kurven sehen furchtbar aus, selbst wenn man sich sonst wirklich nicht für Aktienmärkte interessiert. 

Aber ist der Kurs wirklich auch für die Menschen so schlimm, die nicht zufällig gerade als Hedgefonds-Manager arbeiten? Eine Antwort in drei Szenarien.

Was bedeutet der Kurssturz für mich?

1. Du hast keine Aktien: Nicht viel, entspann dich wieder. Für dich wäre der Kurssturz nur relevant, wenn er sich in eine handfeste Wirtschaftskrise auswächst. Danach sieht es derzeit nicht aus.

Dir geht es so wie Jan, Jan hat auch keine Aktien. Deswegen kann er sich über die Panik auch ganz entspannt auf Twitter lustig machen.

2. Du hast ein paar Aktien als langfristige Anlage gekauft: Don't panic. Du solltest in Jahren oder Jahrzehnten denken, nicht in Tagen oder Minuten. Das machen professionelle Aktienhändler, deswegen sehen die auch immer so gestresst aus. Die verdienen mit minutenaktuellen Entscheidungen ihr Geld. Du nicht.

Ja, der DAX, der Dow Jones und andere wichtige Märkte sind abgestürzt. DAX und Dow Jones haben einen Teil der Jahresgewinne verloren. Die Kurven sehen auf den ersten Blick dramatisch aus. 

Aber zuvor ist es jahrelang bergauf gegangen. Wer sich die Fünf-Jahresentwicklung anschaut, sieht: Der Kurssturz könnte auch einfach nur eine ganz normale Korrektur sein, die nach jahrelang steigenden Kursen normal ist. Das sieht die Mehrheit der Analysten so. (Bloomberg)

Zudem sprechen steigende Unternehmensgewinne und eine gut laufende Konjunktur gegen einen Kurssturz ins Bodenlose (Manager Magazin).

Alles in allem wohl kein Grund, heute noch dein Portfolio umzuschichten.

3. Du bist Hobby-Aktienhändler: Okay, die Märkte gehen so stark auf und ab wie schon lange nicht mehr. Wenn du dich mit Day Trading auskennst, hast du wahrscheinlich ein paar aufregende Tage vor dir. Also: Viel Spaß beim Zocken!


Fühlen

Kanada bekommt eine geschlechtsneutrale Hymne
Künftig soll nicht mehr von "Söhnen" gesungen werden.

Kanada bekommt eine neue Nationalhymne. Der Text soll sich an Frauen und Männer richten. Das hat das kanadische Unterhaus nun beschlossen. 

  • Die Hymne "O Canada" begann jahrzehntelang so:
"O Canada! Our home and native land!
True patriot love in all thy sons command.
With glowing hearts we see thee rise,
The True North strong and free!"

Kritisch war in den Augen der Politiker vor allem die zweite Zeile – dort heißt es: "Erwecke in all deinen Söhnen wahre Heimatsliebe."