Essen gehen ist eigentlich eine feine Sache. Man muss nicht selber einkaufen, wird bekocht und bedient, und spülen muss man hinterher auch nicht.

Es gibt allerdings eine Sache, die das Auswärts-Ess-Erlebnis zunehmend vermiest: Restaurants, die denken, sie müssten sich besonders originelle Wege überlegen, ihre Mahlzeiten zu servieren.

Spätestens, wenn man versucht hat, eine dahinschmelzende Eiskugel von einer Schieferplatte zu kratzen, stellt man sich die Frage: Was war eigentlich verkehrt am guten, alten Teller?

Der Twitter Account 'We want plates', also: 'Wir wollen Teller', hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders furchtbare Teller-Alternativen zu sammeln. Eine gleichnamige Community auf Reddit ist ebenfalls voll von abschreckenden Beispielen.

Zum Beispiel diesen, äh, rustikal angerichteten Burger.
Oder diese Mischung aus Tequila, griechischem Salat und moderner Kunst.
Autoreifen sind schwer zu recyclen. Besser also, sie einfach in der Küche wiederzuverwenden.
Diese Kuchenteller haben immerhin einen praktischen Nutzen. (Während das Date auf dem Klo ist, kann man schnell checken, ob etwas Karotte zwischen den Zähnen hängt.)
Bei Burger und Pommes aus dem Goldfischglas scheinen hingegen eher ästhetische Motive im Vordergrund gestanden zu haben. 
Die hier gezeigte Mahlzeit ist nicht nur patriotisch und überaus gesund. Da sie direkt im Waschbecken serviert wird, hat man später auch nicht so viel Arbeit mit dem Abwasch. Genial!
Einziger Nachteil beim Waschbecken: Es gibt keine Möglichkeit, den Bacon zum Trocknen aufzuhängen. 
Die Lösung hat dieses Restaurant:
Nicht einmal unsere Getränke sind sicher. 
Oder, gerade doch:
Auf den Geschmack gekommen? Weiter geht's in der Slideshow:
1/12

Gerechtigkeit

Dieses Video erklärt dir in nur 90 Sekunden den G20-Gipfel

Alle drehen derzeit wegen des G20-Gipfels in Hamburg durch, die Hansestadt bereitet sich seit Wochen auf den Ausnahmezustand vor. 

Aber was soll das Ganze? 

Wer trifft sich? Was kommt dabei rum? Und vor allem: Warum wird mit so viel Gewalt gerechnet? Die Antworten findet ihr im Video.