Bild: Smorgasburg
Ein Koch empfiehlt günstige Restaurants in New York

In New York reiht sich Restaurant an Imbiss an Food Truck. Aber was ist empfehlenswert? Wir haben bei Simon Cordes nachgefragt. Der 27-jährige Deutsche arbeitet seit ein paar Wochen als Koch in New York.

Seine Tipps für den nächsten New-York-Trip:
Momofuku ssam bar

Süd-Koreanische Küche vom amerikanischen Starkoch David Chang. Sehr empfehlenswert zum Lunch. Zur Webseite

China Cafe

Das günstigste Chinesische Sternerestaurant in NYC. Die Hauptgänge liegen weit unter 30 Dollar. Die Dim Sums? Unbedingt probieren! Zur Webseite

Spotted Pig

Amerikanische Küche in Greenwich Village, für Burger Fans die perfekte location. Zur Webseite

Roberta's

Die Szene-Pizzaria in Brooklyn für alle Pizza Liebhaber ein absoluter Muss, neapolitanisch gebacken und mit ausgefallenen Toppings serviert. Zur Webseite

Pok Pok

Moderne Thailändische Küche in Brooklyn, ausgezeichnet zubereitet. Zur Webseite

Empellon tagueria

Fans der mexikanischen Küche werden begeistert sein von Empellon Tagueria. Klassische mexikanische Küche wird modern und perfekt zubereitet. Zur Webseite

(Bild: Simon Cordes)
Mamoun’s Falafel

Fans von Falafel und Shawarma sind hier genau richtig, der seit 1971 existierende Imbiss macht die besten Falafel der Stadt. Wirklich. Zur Webseite

Smorgasburg Market

In Williamsburg ist der coolste Food Market in New York: Er ist von Frühjahr bis Herbst geöffnet und bietet Speisen und Produkte aus der ganzen Welt an. Auch empfehlenswert: der Union Square Farmer's Market. Er hat das ganze Jahr über geöffnet. Zur Webseite vom Smorgasburg Market

(Bild: Simon Cordes)
(Bild: Simon Cordes)
Eataly NYC Market

Eine Food Halle mit ausgezeichneten italienischen Produkten, auf Wunsch werden sie auch zubereitet. Zur Webseite

Gloria's Caribbean Cuisine

Karibische Küche in Brooklyn gut und einfach zubereitet. Die Oxtail Suppe ist dort ein Klassiker und muss probiert werden. Zur Webseite

Über den Autoren

Simon Cordes, 27, arbeitet als Koch im New Yorker Restaurant Batard, mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit einem Michelin Stern. Seine Ausbildung machte Simon im NH-Hotel Köln, es folgten unter anderem Stationen im dänischen Noma sowie dem Osnabrücker La Vie, beide hochgelobt für ihre gute Küche. Seit November lebt Simon in den USA.

Noch mehr Food