Bild: Giphy
Die wichtigsten Erkenntnisse

Es gibt dieses hartnäckige Gerücht über Käse: Er sei ungesund, heißt es; viel zu fett! Überhaupt seien Vollfett-Milchprodukte für den Körper eine Herausforderung. Doch damit räumen Forscher nun auf. Eine aktuelle Studie zeigt das, was Käse-Liebende ohnehin schon wissen: Er ist überhaupt nicht schlecht für uns.

(Bild: Giphy )

Wie lief die Studie ab?

Es wurden knapp 3000 Erwachsene 22 Jahre lang begleitet. Alle Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer waren über 65 Jahre alt und hatten mindestens zwei Jahrzehnte lang keine Herz-Kreislauf-Probleme. Während der Dauer der Studie sollten sie so viel Käse essen, wie es sonst im Alltag auch tun. Sie wurden außerdem in regelmäßigen Abständen medizinisch untersucht. 

Was sind die Ergebnisse?

Der Konsum von Käse, Vollmilch und anderen Vollfett-Milchprodukten verursacht kein erhöhtes Herzinfarkt-, Schlaganfall- und Sterberisiko. Getestet wurde das durch die Fettsäure-Konzentration im Blut. Es besteht kein höheres Gesundheitsrisiko als bei milchfreien Alternativprodukten.

Also: Esst Käse! 

(Bild: Giphy )

Gerechtigkeit

Bayern schiebt Flüchtling rechtswidrig nach China ab – weil ein Fax nicht gefunden wurde
Jetzt fehlt von ihm jede Spur. Vier Antworten zu dem Behördenfehler

Bayern will härter gegen Flüchtlinge vorgehen – und schiebt seit einigen Wochen verstärkt ab. Nun wurde ein Muslim nach China abgeschoben, obwohl das rechtswidrig war. Er gehört der Minderheit der Uiguren an, die vom chinesischen Regime brutal verfolgt wird.

Von dem Flüchtlinge fehlt in China nun jede Spur. Seine Abschiebung geht wohl auf einen Behördenfehler zurück – wegen eines verschollenen Fax.