Propylenglycolalginat und Natriumbenzoat, ftw!

Der Verbleib des Bernsteinzimmers, wer erschoß Tupac und das Rezept der Big-Mac-Soße von McDonald's – unsere Welt ist immer noch voller Rätsel und Geheimnisse

Doch zumindest eines davon ist jetzt offenbar gelüftet: Auf Pinterest sollen Unbekannte offenbart haben, wie die vermutlich berühmteste Fast-Food-Soße der Welt hergestellt wird. 

Nein, wir haben keinen Link. Doch die Zutatenliste der Big-Mac-Soße soll stolze 33 Zutaten umfassen.

Inhaltsstoffe Big-Mac-Soße

Angeblich drin: Sojaöl, Dill-Gurken-Relish (gehackte Gewürzgurken, Glucose-Fructose-Sirup, Zucker, Essig, Maissirup, Salz, Calciumchlorid, Xanthangummi E415, Kaliumsorbat (Konservierungsmittel), Gewürzextrakte, Polysorbat 80), destillierter Essig, Eigelb, Glucose-Fructose-Sirup, Zwiebelpulver, Senfsamen, Salz, Gewürze, Propylenglycolalginat, Natriumbenzoat (Konservierungsmittel), Senfmehl, Zucker, Knoblauchpulver, Gemüseproteine (hydrolisierter Mais, Soja und Weizen), Karamell, Paprikaextrakt, Sojalecithin, Kurkuma, E385. (ad.nl)

McDonald's wollte bislang nicht bestätigen, dass die Zutatenliste echt ist. Doch zum Nachmachen eignet sie sich vermutlich ohnehin nicht. Die Bloggerin Kelly Brinker glaubt allerdings, dass es auch einfacher geht. (Sun

Ihr Rezept besteht nur aus sieben Zutaten statt 33 und kommt völlig ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Zumindest, wenn man die richtige Mayonnaise verwendet:

Rezept für Big-Mac-Soße

Zutaten:

  • 120ml Mayo
  • 4 Teelöffel Gurkenrelish
  • 2 Teelöffel French Dressing
  • 1 Teelöffel Weißweinessig
  • 1 Teelöffel fein gehackte Zwiebeln
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung: Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Gekühlt immer wieder umrühren, damit sich die Soße gut mischt.

Das Ergebnis soll, abgesehen von den feinen Zwiebelstücken, fast genau so aussehen und schmecken wie die echte Soße des Big Macs. 

Eine bento-Kollegin glaubt allerdings, dass es sogar noch einfacher geht. Ihr Tipp für Unerschrockene: Ketchup, Mayo, Senf, Gurkenwasser – done. Klingt nach dem Rezept für eine gelungene Burger-Party.

Mehr Feinkost bei bento:


Musik

Lena Meyer-Landrut und Genetikk haben einen Rap-Song aufgenommen
So klingt die ungewöhnliche Kombination

Verlassene Straßen im Industriegebiet, Rauch aus einem verrosteten Schornstein, eine Frau im Hintergrund - für vierzig Sekunden sieht es aus, als hätten die Rapper von Genetikk in New York einfach ein weiteres typisches Hip-Hop-Video abgedreht. Doch dann taucht sie auf und - der Videoname verrät es schon - ja, das ist sie wirklich: Da ist Lena Meyer-Landrut

Mit verschränkten Armen steht sie plötzlich zwischen den beiden: