Der Kühlschrank. Ein Ort der Freude, der Zuflucht und des Trosts. In WG-Küchen auch gerne mal Austragungsort von diversen Diskussionen, wie: "Das war aber mein Schokopudding!", "Nimm gefälligst deine Tierkadaver da raus!" oder "Wem gehört eigentlich dieser halbverweste Salatkopf?"

Worüber auch diskutiert wird: Welche Lebensmittel gehören überhaupt in den Kühlschrank? Denn längst nicht alles, was wir hinein legen, profitiert tatsächlich von den niedrigen Temperaturen.

Diese Lebensmittel solltest du nicht im Kühlschrank lagern:
1. Avocados
(Bild: Pixabay)

Wer einmal Avocados für sich entdeckt hat, möchte nie wieder ohne leben.

Für den optimalen Geschmack solltest du Avocados außerhalb des Kühlschranks lagern. Kalte Temperaturen unterbrechen den Reifungsprozess – und deine Guacamole wird nicht cremig, sondern stückig.

2. Kartoffeln
(Bild: Pixabay)

Bratkartoffeln, Pellkartoffeln, Pommes: Pack die Knollen auf keinen Fall in den Kühlschrank.

Bei niedrigen Temperaturen wird die Stärke in den Kartoffeln schneller zu Zucker (wir erinnern uns dunkel – irgendwas war da mal im Biounterricht). Dann schmecken die Kartoffeln unangenehm süßlich.

3. Tomaten
(Bild: Pixabay)

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Tomaten. Gehören. Nicht. In den Kühlschrank.

Statt saftig und aromatisch werden sie dort nämlich mehlig und geschmacklos. Und das wollen wir nun wirklich nicht.

4. Gurken
(Bild: Pixabay)

Gurken sind sensibel. Am wohlsten fühlen sie sich bei Raumtemperatur. Steckst du sie in den Kühlschrank, bekommen sie schrumpelige Haut und Wasserflecken.

5. Möhren
(Bild: Pixabay)

Den Möhren geht es ähnlich wie den Gurken: Im Kühlschrank werden sie schneller schlaff und verwässern. Wenn du sie draußen lagerst, solltest du sie allerdings vor Sonne schützen.

6. Zwiebeln und Knoblauch
(Bild: Pixabay)

Zwiebeln und Knoblauch sollte man immer im Haus haben – aber nicht im Kühlschrank. Beide Gemüsesorten brauchen Luft. Die amerikanische National Onion Association (ja, die gibt’s wirklich!) rät deshalb, Zwiebeln nicht im Kühlschrank oder in Plastiktüten aufzubewahren. Dort werden sie weich und schimmlig.

Auch Knoblauch verdirbt im Kühlschrank schneller. Außerdem wird er mit der Zeit gummiartig – und wer will schon Knoblauchgummi?

7. Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Mangos, Kiwis
(Bild: Pixabay)

Jeder, der schon mal voreilig von einem Pflaumenbaum genascht hat, weiß: Reif schmeckt Obst irgendwie doch besser.

Damit die Früchte in Ruhe reifen können, solltest du sie außerhalb des Kühlschranks lagern.

8. Citrusfrüchte
(Bild: Pixabay)

Zitronen wachsen an sonnenbeschienenen Berghängen, zum Beispiel in Sizilien oder Kalifornien. Von daher solltest du sie und ihre Citrus-Verwandten keinem Kälteschock aussetzen. Sonst hören sie vor Schreck auf zu reifen und werden schrumplig.

9. Honig
(Bild: Pixabay)

Bei Ausgrabungen haben Wissenschaftler Honig gefunden, der dreitausend Jahre in einem Grab lag – und noch immer essbar war.

Ganz so weit musst du es zwar nicht treiben. Aber Honig ist tatsächlich sehr lange haltbar, ganz ohne Kühlung. Im Kühlschrank kristallisiert er bloß, und lässt sich dadurch schlechter verstreichen.

10. Basilikum
(Bild: Pixabay)

Woher kennen wir Basilikum? Richtig: aus der italienischen Küche. Und wie ist das Wetter in Italien? Richtig: warm. Zumindest wärmer als im Kühlschrank.

Wenn du lose Basilikumstengel rumfliegen hast, stellst du sie am besten in ein Glas Wasser.

11. Olivenöl
(Bild: Pixabay)

Dein Besuch bringt dir ein teuer aussehendes Olivenöl mit. Ab in den Kühlschrank damit, sodass du länger was davon hast?

Auf gar keinen Fall! Dort wird das Öl hart und kann anfangen, zu flocken (iihh.)

Uff. Was darf ich denn überhaupt in den Kühlschrank tun?
(Bild: Pixabay)

Eigentlich eine ganze Menge. Allen voran natürlich leicht verderbliche Waren wie Fisch und Fleisch oder Milchprodukte. Aber auch Äpfel und Birnen halten sich länger, wenn du sie im Kühlschrank lagerst.

Aber im Zweifel kannst du das bestimmt mit deiner WG ausdiskutieren.

Quellen:

Iss dein Gemüse, Kind!


Haha

Endlich gibt es eine Meme-Maschine für Futurama-Fans

Shut up and take my money! - Endlich können auch Futurama-Fans Memes zu ihrer Lieblingsserie basteln. Nach der Simpsons-Suchmaschine Frinkiac gibt es jetzt auch eine Alternative für Fans von Fry, Leela, Zoidberg und Bender.