Wir haben einen Experten gefragt, wie einfach sich das nachmachen lässt

Auch wenn sie pieksig aussieht: Diese Torte wird dich beim Essen garantiert nicht stechen. Sie ist hauchzart. Auf Instagram teilen gerade Hunderte die Fotos eines neuen Nachtisch-Trends: Kuchen- und Cupcake-Verzierungen, die aussehen wie echte Kakteen (hellogiggles). Fast zu schön, um reinzubeißen, finden wir.

Seht selbst, wie sehr die Kunstwerke an echte Planzen erinnern: 
1/12

Eigentlich stehen Kakteen und Sukkulenten gerade in jedem Hipster-Haushalt. Die stacheligen Pflanzen bringen mediterranen Flair in die Wohnung und brauchen wenig Wasser – äußerst praktisch. Die aufwendigen Kuchen und Cupcakes sind es hingegen weniger. 

Wir haben beim Deutschen Konditorenbund nachgefragt – gelingt so ein Kunstwerk auch mit haushaltsüblichen Geräten?
Ähm, nein. 

Schon allein die Liste des benötigten Werkzeugs ist lang und nicht unbedingt Standard, wie Verbandspräsident Gerhard Schenk erklärt. Airbrush-Pistole, Modellierhölzer, Teflonmatte, Eisspray, Plastikfolien und Rundhölzer. Nichts, was man unbedingt in der eigenen Küche parat hält. 

Und welche Zutaten stecken drin? "Es kommt auf die jeweilige Figur an. Kuvertüre – dunkle, weiße Vollmilchschokolade, Eiweißspritzglasur, Lebensmittelfarbe – fett- und wasserlösliche, Marzipan", sagt Schenk.

Wer all das beisammen hat, kann loslegen – aber sollte mehrere Stunden Zeit einplanen. "Selbst ein Konditormeister braucht bei so einer Torte (siehe unten) wie dieser vier bis fünf Stunden – allein für die Verzierung." 

Schenk müsse etwa 50 Euro pro Stunde Arbeit berechnen, sagt er. "Und 200 Euro wollen nur wenige für eine Torte bezahlen. Mit so etwas kann man als Konditor kein Geld verdienen."

Schenk ist selbst Juror bei Backwettbewerben und sagt, dass die Kaktustorten dort gut aufgehoben sind. Für den Alltag und selbst für Hochzeiten sei das nichts.

Wer bei seinem Lieblingskonditor also vergeblich nach solchen Prachtstücken in der Auslage sucht und sich sagt: "Dann probiere ich es halt selbst", hat ein großes Projekt vor sich und braucht viel Talent. Die Kuvertüre muss richtig temperiert sein, bei der Lebensmittelfarbe muss man den passenden Grünton treffen und für die Details braucht es sehr feine Haarpinsel. Uff.

Wer es nicht ganz so verrückt mag, kann es erst einmal mit diesem einfacheren Rezept versuchen: 


Trip

Du willst Backpacken? Wir haben sechs Gebote und ganz viel tolle Ausrüstung für dich!
Diese Dinge dürfen bei deinem Backpacking-Trip nicht fehlen.

Das Fernweh überfällt einen ja manchmal ganz hinterrücks. Meistens, wenn der Alltag einfach zu alltäglich geworden ist und man die Nase voll von den immer gleichen Menschen und Gesprächen um einen herum hat. Um Peter Fox zu zitieren: Du kennst bei dir zu Hause so langsam jede einzelne Taube beim Namen. Warum also nicht deinen Träumen Taten folgen lassen?