Vielleicht kannst auch du bald an dieser Erfindung schlürfen / lecken / knabbern.

Die Idee ist simpel. Nur, dass bis vor Kurzem noch niemand darauf gekommen war: Man nehme eine Eiswaffel, die von innen mit Schokolade eingehüllt ist, fülle Kaffee und Milchschaum hinein, und voilà, fertig ist der "Coffee In a Cone". Den kann man gerade hundertfach unter dem gleichnamigen Hashtag auf Instagram bewundern.

Bisschen Waffel, bisschen Schokolade – und leckerer Kaffee. Wie schön das aussieht, zeigen die Fotos auf Instagram:
1/12

Der Mann, der auf die Kaffee-Waffel-Kombination gekommen ist, stammt aus Südafrika: Der Barista Dayne Levinrad verkauft seine Erfindung dort bereits seit einigen Monaten in mehreren Cafés – mittlerweile sind Menschen weltweit darauf aufmerksam geworden (CNN).

Unter #coffeeinacone posten vor allem Johannesburger ihre Glückserfahrung auf Instagram – so zahlreich, dass es wohl nicht lange dauern wird, bis es die gefüllte Schoko-Waffel auch bei uns zu kaufen gibt.

Mehr Koffein:


Gerechtigkeit

Drei Sätze, die Merkel so leider nicht zu Erdogan sagen wird

Am Sonntag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in die Türkei zu einem Treffen mit Präsident Recep Tayyip Erdogan. Es ist bereits der zweite Besuch innerhalb weniger Wochen: Deutschland und die Europäische Union (EU) ringen mit der Türkei um das Flüchtlingsabkommen.

Europa hofft, dass die Türkei syrische Flüchtlinge aufnimmt und keine unkontrollierte Zuwanderung mehr über das Mittelmeer stattfindet. Die Türkei will im Gegenzug Visa-Erleichterungen in die EU. Dieses Geschenk will die EU jedoch nicht leichtfertig vergeben – denn in der Türkei häufen sich die Menschenrechtsverletzungen.