Bild: Space 10
Insekten-Burger soll es auch geben.

Zu Ikea gehört Köttbullar, Köttbullar gehört zu Ikea. Bisher war er aus Fleisch – aber künftig könnte er auch aus Käfern sein. Denn das Möbelhaus experimentiert mit neuen Speisen. 

Im "Zukunftslabor" Space 10 in Kopenhagen tüfteln Forscher derzeit an Varianten, das Kantinenessen von Ikea ökologisch, nachhaltig und gesünder zu machen.

Erste Ergebnisse haben sie nun vorgestellt: Köttbullar und Burger aus Mehlkäfern, Rote Beete und Karotten.

So sehen die ersten Käfer-Köttbullar aus:

(Bild: Space 10)

Und es bleibt nicht dabei – auch diese veganen oder "insektischen" Speisen wurden kreiert:

1/12

Die Idee dahinter: Die Kunden sollen bewusster über ihren Fleischkonsum nachdenken, Neues ausprobieren. So könne ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. 

Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Ikea auch seinen Hotdog künftig als vegane Variante anbieten will.


Tech

Facebook-Chef Zuckerberg gibt zu, Mist gebaut zu haben
"Es tut mir wirklich leid!"

Fünf Tage schwieg Facebook-Chef Mark Zuckerberg zum Datenskandal rund um die Firma "Cambridge Analytica". Nun hat er sich zum ersten Mal zu dem Thema geäußert – und Fehler im Umgang mit Nutzerdaten eingeräumt. Außerdem erklärte er, wie er das soziale Netzwerk künftig besser schützen will.

In Interviews mit dem US-Sender CNN und dem Magazin "Wired" sagte Zuckerberg: