"Du grillst es doch auch!"

Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen sehen in der Wettervorhersage, dass es morgen voll schön warm werden soll und sagen: "Oh, guck mal, morgen soll es voll schön warm werden! Wollen wir nicht mal wieder grillen?" Den anderen ist scheißegal, was für Wetter es ist. 

Die wollen immer grillen. 

Das hier ist für euch! 

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig. Mehr dazu

Schritt 1: Beginnen wir mit den Grundlagen.

Der Grill, richtig, danke. Wenn du nicht über einen Garten in der Größe des Saarlands verfügst, könnte eines dieser beiden Modelle was für dich sein: 

Der 🛒GolWof Holzkohlegrill reicht für 3-5 Personen und ist auch für kleine Geldbeutel geeignet. 

Wer ein bisschen mehr ausgeben will: Der 🛒Lotus-Grill  für 5 Personen wird dank Aktivlüfter superschnell heiß und macht dabei kaum Rauch. Gut für die Nachbarschaftspflege! 

(Bild: Amazon )

Schritt 2: Die Vorbereitung

Was genau du mit dem Grillzeug alles anstellen kannst, erklären dir unzählige Kochbücher. 🛒Weber’s Grillbibel ist da immer noch die, naja, Bibel halt. Aber auch 🛒Du grillst es doch auch! und das sehr gute 🛒Sehr gut Grillen sind ... sehr gut. 

(Bild: Amazon )

Außerdem hervorzuheben – für alle unter euch, die denken, ohne Fleisch ließe sich nicht lecker grillen – die Bücher 🛒 Vegetarisch Grillen und 🛒 Vegan grillen kann jeder.

(Bild: Amazon )

Schritt 3: Das Zubehör 

Was du jetzt noch brauchst: Den 🛒Bierkastenkühler, okay, klar, aber das hatten wir gerade nicht gemeint. Was noch? Deine 🛒Star-Wars-Grillschürze. Logisch. 

(Bild: Amazon )

Aber dann fehlt natürlich noch ein ordentliches Grillbesteck! In diesem 🛒BBQ-Zubehör-Koffer steckt ein 16-teiliges Set mit allem was du brauchst - mit Gabel, Schaufel, Pinsel (zum Einreiben) und Schaschlikspießen. Und das war's eigentlich schon. (Es sei denn, du bist die Art Griller, die mit 🛒Fisch-Grill-Gittern, Pizzasteinen und 🛒Räucherboxen hantierst.)

(Bild: Amazon )

Falls du im Park oder in der freien Natur grillst, brauchst du 🛒Camping-Besteck und 🛒Geschirr. Oder zumindest einen 🛒Göffel (halb Löffel, halb Gabel und irgendwie auch halb Messer). Vielleicht sogar in einem schicken 🛒Picknickkorb. Auch noch ganz praktisch, wenn es nach draußen geht: Eine 🛒Kühlbox mit 🛒Kühlakkus und 🛒Frischhalteboxen drin. 

Schritt 4: Anheizen. 

(Bild: Giphy )

Anfänger grillen ihr Zeug einfach über irgendeiner Kohle. Kenner wissen: Je besser die Kohle, desto besser der Geschmack. Darum gönnen sie sich 🛒Premium Grillkohle und mischen bei Bedarf noch 🛒 leckere Räucherchips dazu. Das gibt gute Glut! Wer Gothic-Kram mag, kann an dieser Stelle mit einem 🛒ganz besonderen Mitbringsel glänzen ...

(Bild: Amazon )

Schritt 5: Loslegen!

Du hast vorausschauend mit diesen 🛒3D-Grillkarten das große Fressen angekündigt, daher ist um dich herum mittlerweile schon ordentlich was los. 

(Bild: Amazon )

Nachdem du alle mit Würstchen, Seitanschnitzel und Maiskolben versorgt hast, setzt du dich auf deine 🛒Picknickdecke oder deinen 🛒Camping-Stuhl und genießt dein leckeres Mahl.

(Bild: Giphy )

Hey, du hast schon den Grill gemacht, die anderen können aufräumen! Du legst 🛒Grillbürsten, 🛒Ascheschieber und Müllsäcke bereit und verabschiedest dich in Richtung Verdauungsschläfchen ...


Future

Campus Coach: Wie bändigt man bei Gruppenarbeiten die Faulenzer?

Ein Referat als Gruppenarbeit? Das ist wohl eine der beliebtesten Prüfungsleistungen an der Uni – die Arbeit lässt sich aufteilen, im Team kommt man schneller auf gute Ideen, und oft fallen die Noten besser aus.

Es gibt nur ein Problem: Was tun, wenn die Dozentin die Faulenzerin oder den Faulenzer ausgerechnet deiner Gruppe zuteilt? Sie reagieren nicht auf Nachrichten, kommen unentschuldigt nicht zum Gruppentreffen, und wenn doch, dann sind sie garantiert nicht vorbereitet, sitzen nur stumm in der Ecke rum und beteiligen sich nicht.

Wie geht man mit einer Faulenzerin oder einem Faulenzer in der Gruppe um?