Das brauchst du für etwa acht Genießer:

  • 2 Liter Rotwein, zum Beispiel Spätburgunder
  • 500 ml Orangensaft
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 Stange Zimt
  • 6 Gewürznelken
  • 4 Sternanis
  • 1 Zuckerhut
  • 350 ml 54-prozentigen Rum

Und so geht's:

  • Die Orange in Scheiben schneiden. Die Schale der Zitrone möglichst am Stück dünn abschneiden, in einen Topf tun. Den Saft der Zitrone reinpressen.
  • Den Rotwein dazugeben und erhitzen.
  • Den Orangensaft durch ein Sieb gießen, zum Wein geben und mit erhitzen (nicht kochen).
  • Die Gewürze in der heißen Flüssigkeit ziehen lassen.
  • Eine Feuerzange aus einem Sieb improvisieren und mit dem Zuckerhut über den Bowletopf legen.
  • Den Zuckerhut mit etwas erwärmten Rum beträufeln.
  • Mit einem Feuerzeug anzünden und den restlichen Rum über den Zuckerhut gießen. Achtung, die Rumflasche nie direkt in die offene Flamme halten!
Fertig ist die selbstgemachte Bowle. Enjoy!

Streaming

Der Film zum Wochenende: "Alki Alki"

Tobias hat ein Problem – und das heißt Flasche. Flasche ist ein pummeliger Mittvierziger mit Vollbart und existiert nur in Tobias‘ Kopf. Er sagt ihm: "Trink!" oder "Gönn dir doch mal was!" oder "Komm schon, nur noch ein Bier."

In seinem Film "Alki Alki" benutzt Regisseur Axel Ranisch die Personifizierung der Alkoholsucht als Trick, um eine nicht enden wollende Hass-Liebe zu beschreiben.