Bild: Instagram/weaseynuttall
<3 Cloud Eggs

So hast du dein Frühstücksei bestimmt noch nie gesehen: fluffig, leicht – als wollte das Eigelb auf einer Wolke davonschweben. #CloudEggs sind der neue Food-Trend auf Instagram.

Und nach Sushi-Donuts oder Kakteen-Kuchen sind diese Eier endlich mal ein Trend, den man auch zuhause in der WG-Küche hinbekommt. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Ei, ein Rührgerät und einen Backofen. Nach Belieben kannst du auch noch andere Zutaten hinzufügen.

So geht's:
  • Trenne das Eiweiß vom Eigelb.
  • Schlage das Eiweiß zu einer schaumigen, standfesten Masse.
  • Platziere den Eischnee auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech.
  • Forme die Masse zu einer Wolke. Nimm einen Löffel und drücke eine Mulde hinein.
  • Fülle das Eigelb in die Mulde, möglichst ohne, dass es zerfließt.
  • Backe die Wölkchen bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bis sie oben goldbraun sind.
Im Video: So machst du die Wolken-Eier

Das Ergebnis bewegt sich optisch je nach Gelingen irgendwo zwischen Baiser und Blumenkohl. Offenbar bedarf es doch ein wenig Geschick, um das Rezept nachzumachen. Bei einigen der #CloudEgg-Fotos stellt sich da schon mal die Frage: 

Wie schwer kann es sein, ein Ei zu kochen?
1/12

Egal ob gebacken, gebraten oder gekocht – Eier gehören beim Frühstück einfach dazu.

Wie würdest du dein Frühstücksei gern essen?

Today

Worum es bei den Landtagswahlen in NRW geht
Unser Überblick zur Landtagswahl am 14. Mai

Mit den Wahlen in Nordrhein-Westfalen startet auch der Bundestagswahlkampf so richtig. Nach dem Saarland (bento) und Schleswig-Holstein (bento) ist es in diesem Jahr das dritte Bundesland, das einen neuen Landtag wählt – und das letzte vor der Bundestagswahl im Herbst. 

Sowohl im Saarland als auch in Schleswig-Holstein kam der "Schulzzug" ins Stocken, die CDU hat die SPD jeweils hinter sich gelassen.